"Nicht hundert Prozent richtig"

Mittwoch, 07.10.2015 | 17:13 Uhr
Daniel Theis musste die EM absagen
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Obwohl Daniel Theis die EuroBasket absagen musste, kritisierte ihn Dirk Nowitzki scharf. Im Interview erklärt der Power Forward, warum er zeitgleich für Bamberg spielen konnte und äußert sich auch zur Kritik an seinem Kumpel Dennis Schröder.

SPOX: Herr Theis, der Kern in Bamberg ist zusammengeblieben, aber trotzdem gibt es einige Neuzugänge. Wie ist Ihr erster Eindruck?

Daniel Theis: Ich habe einen sehr guten Eindruck. Letztes Jahr war ich einer der Spieler, die erst später dazukamen. Dieses Mal war ich von Anfang dabei und es haben sich alle super integriert. Das Niveau ist wirklich hoch und auch die jungen Spieler aus Baunach, die in der Vorbereitung dabei waren, haben gut mitgezogen. Jetzt kamen in der vorletzten Woche noch die restlichen Nationalspieler dazu. Das Niveau ist wirklich richtig gut.

SPOX: Bei der Kaderzusammenstellung hat Bamberg vornehmlich auf etablierte Kräfte gesetzt. Das Team ist jetzt noch um einiges tiefer. Damit steigen auch die Ansprüche. Wäre alles andere als die Meisterschaft nicht eine Enttäuschung?

Theis: Der Verein und die Coaches mussten das Team so tief besetzen. Mit der Euroleague spielen wir am Donnerstag oder Freitag und dann am Sonntag wieder in der BBL. Da ist die Belastung noch mal höher als im Eurocup im letzten Jahr. Daher ist es ganz gut, dass wir eine große Rotation haben, die nicht abfällt. Wenig Teams können mit einer 12er-Rotation spielen, in der das Niveau weitgehend gleich bleibt. Das ist ein großer Vorteil für uns und wird uns gerade am Ende der Saison sicher helfen.

"Ich mag es, ein Bauer zu sein" - Trinchieri im SPOX-Interview

SPOX: Gibt es denn genug Minuten für alle?

Theis: Das wird der Coach schon machen. Es wird sicher vom Spiel abhängen, wer wie viele Minuten bekommt, aber so wie ich unser Team kenne, wird es keinen Ärger geben. Das Team steht an erster Stelle.

SPOX: Bamberg hat eine schwere Gruppe in der Turkish Airlines Euroleague erwischt. Dennoch träumen die Fans in Deutschland davon, dass endlich ein deutsches Team die Playoffs erreicht. Wie realistisch ist das?

Theis: Klar, die Gruppe ist schwer, weil es etablierte Mannschaften sind. Aber wir haben mit Nikos Zisis und Nicolo Melli erfahrene Leute hinzubekommen, die seit Jahren Euroleague spielen. Es muss unser Ziel sein, die Heimspiele weitgehend für uns zu entscheiden. Dass Moskau auf einem anderen Level spielt, ist jedem klar. Unser Ziel muss es einfach sein, zwei Mannschaften aus dem Trio Unicaja Malaga, Darussafaka Dogus Istanbul und Dinamo Sassari hinter uns zu lassen.

SPOX: Sie selbst spielen das erste Mal in der Euroleague. Wie groß ist die Vorfreude?

Theis: Riesig! Ich habe jetzt drei Jahre Eurocup gespielt. Das hat immer Spaß gemacht, weil dort ein gutes Niveau mit guten Mannschaften und Spielern herrscht, aber für die Euroleague arbeitet man tagtäglich. Nach der Meisterschaft ist das unser I-Tüpfelchen. Das ist wie die Champions League im Fußball. Das will man jedes Jahr erreichen.

SPOX: Haben Sie sich besonders auf die Euroleague-Saison vorbereitet?

Theis: Nach meiner Operation musste ich viel im Kraftraum arbeiten. Unser Coach hat uns bereits gesagt, dass gerade physisch in der Euroleague ein anderes Niveau herrscht. Wir müssen uns einfach darauf einstellen, dass nicht alle Teams in der Bundesliga so physisch spielen wie die Euroleague-Teams.

SPOX: Am ersten Spieltag geht es gleich nach Malaga. Ist das schon ein richtungsweisendes Spiel im Kampf ums Weiterkommen?

Theis: Das Spiel ist in Malaga, da sollten wir gleich mal schauen, ob uns eine Überraschung gelingt. Wenn uns Teams unterschätzen, wir da ohne Druck befreit aufspielen können und jeder das erste Spiel einfach genießt, ist sicher etwas drin. Ich glaube, wir haben nur drei Spieler im Team, die schon einmal in der Euroleague gespielt haben. Daher sollten wir dahinfahren, Spaß haben und dann kann uns eine Überraschung gelingen. Das wäre sich ein kleines Ausrufezeichen.

SPOX: Wir haben bereits über Nikos Zisis gesprochen. Ist er derjenige, der in solchen Spielen künftig den Unterschied ausmachen soll?

Theis: Er allein kann das auch nicht schaffen, das muss immer das gesamte Team machen, aber er wird das Team mit seiner Erfahrung führen. Nicolo und er können jedem Spieler sagen, wie es in der Euroleague läuft. Nikos hat genug Titel gewonnen und weiß einfach, wie es geht. Daher werden auch alle auf ihn hören.

"Spinnen auf einem Kebabspieß" - Deon Thompson im SPOX-Interview

SPOX: Die Bayern haben ihren Kern auch zusammengehalten und sich weiter verstärkt. Sind sie wieder der Hauptkonkurrent um die Meisterschaft?

Theis: München hat auf jeden Fall sehr starke Spieler verpflichtet. Mit Deon Thompson haben sie einen überragenden Spieler aus der Meistermannschaft zurückgeholt. Der ist körperlich richtig stark. Dazu kommt mit Alex Renfroe ein Guard, der stark im Rebound ist, Nihad Djedovic hat jetzt einen deutschen Pass. Das ist natürlich auch noch ein Pluspunkt. Auf der anderen Seite ist es aber auch ein Risiko, so viele gute Scorer im Team zu haben. Die müssen sie erst einmal zu einem Team zusammenfügen.

SPOX: Was ist mit Alba?

Theis: Berlin musste ein komplett neues Team aufbauen. Da besteht immer ein Risiko. Das kann klappen, muss aber nicht. In den letzten Jahren hat es aber bei ihnen immer gut geklappt und sie haben erfolgreich gespielt. Man darf aber Ulm nicht vergessen, die eine richtig gute Truppe zusammengestellt haben. Wenn die alle fit bleiben, ist das eine sehr gefährliche Mannschaft.

"Wie kann LBJ über 3 Leute springen?" - Will Cherry im SPOX-Interview

SPOX: Gegen Bayern kommt es in dieser Saison auch zum direkten Duell mit Maxi Kleber. Sie beide sind die deutschen Hoffnungsträger auf der Vier. Sehen Sie sich da in der Bringschuld gerade dann ein richtig gutes Spiel abzuliefern?

Theis: Nein, das würde ich nicht sagen. Es ist immer schön gegen alte Weggefährten aus den U-Teams zu spielen. Es ist toll, dass es so viele es in die Bundesliga geschafft haben und man gegen sie spielen kann. An erster Stelle steht aber das Team. Wenn wir gewinnen und er macht mehr Punkte, ist mir das auch egal. Für mich ist es aber nichts anderes, wenn wir gegen Frankfurt mit Johannes Voigtmann oder gegen Göttingen mit Mathis Mönninghoff spielen. Ich sage mir vor solchen Spielen aber nicht, dass ich unbedingt besser sein muss.

Seite 1: Theis über Bamberg, Bayern und Berlin

Seite 2: Theis über die Nowitzki-Kritik, das Dunk-Video und Schröder

Daniel Theis im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung