Tennis

Paris Masters Saison 2018

Paris Masters - Halbfinale

Paris, Frankreich28.10.2019 - 03.11.2019
D. Thiem
[6]
Match beendet
 
K. Khachanov
D. Thiem
K. Khachanov
 
 
1. Satz
2. Satz
4
1
6
6
Court Central | Halbfinale
Spielzeit: 00:29 h
Letzte Aktualisierung: 05:48:21
Thiem
Khachanov
Ende
 
Das war also das erste Halbfinale - den Finalgegner von Karen Khachanov spielen gleich die Meister Federer und Djokovic aus. Ab 16:30 Uhr sind wir natürlich wieder live für Sie dabei. Bis dahin!
Fazit
 
Ein ernüchterndes Ende also für einen der Publikumslieblinge hier in Paris. Vor allem der erste Service kam einfach nicht gut beziehungsweise konstant genug.
Fazit
 
Ein überragender Auftritt von Karen Khachanov, der vor allem im zweiten Satz seine große Klasse aufblitzen ließ und nicht mehr nur der starke Aufschläger war, sondern auch Thiem seinen Aufschlag wegnahm und immer wieder am Netz brillierte.
4:6, 1:6
Das war's! Khachanov legt ganz viel Power in seinen Return und attackiert den verunsicherten Österreicher direkt - schon da kommt Thiem nicht mehr hin. Spiel, Satz und Sieg für Khachanov.
4:6, 1:5
 
Und das ist der erste Matchball! Khachanov bringt einen Smash seines Gegners irgendwie zurück, stellt auf Vorteil.
4:6, 1:5
 
Vor allem nicht, wenn Khachanov das Spiel hier trotzdem noch zum Einstand bringt. Thiem ist einfach zu unkonstant.
4:6, 1:5
 
Plötzlich kommen die Aufschläge des Österreichers wieder gut. 40:0, aber gegen das Doppelbreak wird das nicht reichen.
4:6, 1:5
 
Das dürfte die Entscheidung sein, Khachanovs Ass stellt den Satz auf 1:5.
4:6, 1:4
 
Dann kommt der Russe ans Netz und stellt per Volley auf 40:15.
4:6, 1:4
 
Khachanov erwidert Thiems Lebenszeichen mit zwei eigenen Punkten.
4:6, 1:4
 
Thiem gelingt nichts mehr! Nach einem Vorhandduell macht der Österreicher wieder den zuerst Fehler und schenkt das nächste Break her.
4:6, 1:3
 
Dem lässt Thiem zwar ein Ass folgen, aber Khachanovs nächster Schritt ans Netz führt zu zwei Breakbällen.
4:6, 1:3
 
Fängt der Russe jetzt auch noch an zu zaubern? Schöner Lob zum 0:15. Und Thiem wirkt irgendwie verzweifelt, jagt danach eine Vorhand ins Netz.
4:6, 1:3
 
Und noch ein besserer Volley hinterher! Da ist auch noch unglaublich viel Spin drauf, sodass Thiem wieder absolut keine Chance hat. 1:3, Break bestätigt!
4:6, 1:2
 
Bärenstarker Stop des Russen, keine Chance für Thiem. 40:0.
4:6, 1:2
 
Wieder verschenkt Thiem einen Punkt, obwohl er mit einem Return in die Rally kommt. Khachanov setzt einen Vorhandwinner oben drauf und führt mit 30:0.
4:6, 1:2
 
Aber wer so viele Fehler beim eigenen Service macht, der kassiert dann irgendwann das Break. Vorhand ins Netz, Spiel für den Russen.
4:6, 1:1
 
Mit einem Smash vom Netz wehrt Thiem den ersten Breakball ab.
4:6, 1:1
 
Der Österreicher kommt aber mit einer überragenden Rückhand cross in dieses Aufschlagspiel.
4:6, 1:1
 
Wo kommt denn das auf einmal her? Thiems Netztreffer führt zum 0:30.
4:6, 1:1
 
Das ist stark! Das erste Mal kommt Thiem bei eigener Breakchance in die Rally, schnappt sich den Punkt prompt mit einer starken Rückhand longline. Re-Break, 1:1!
4:6, 0:1
 
Khachanov verzieht die Rückhand! Zwei Breakchancen auf einmal für Thiem.
4:6, 0:1
 
Aber Thiem wird aggressiver! Das scheint der einzige Weg zu sein - er dreht das Spiel auf 15:30.
4:6, 0:1
 
Da kommt das erste Ass des Russen.
4:6, 0:1
 
Der Slice am Netz vorbei landet im Korridor, Khachanov holt sich das zweite Break in diesem Match. 0:1!
4:6, 0:0
 
Breakball! Der zweite Aufschlag des Österreichers kommt nicht mehr so gut wie zu Beginn, Khachanov schnappt sich mit einem Vorhandwinner den Vorteil.
4:6, 0:0
 
Einen weiteren Cross-Return auf den zweiten Aufschlag später sind wir bei Einstand angekommen.
4:6, 0:0
 
Ein fantastischer Return bringt Khachanov nochmal auf 40:30 ran.
4:6, 0:0
 
Doppeltes Glück für Thiem, der durch zwei knapp zu weite Schläge zum 30:15 kommt. Die hätten andersrum ausgehen können.
4:6, 0:0
 
Thiem eröffnet Satz zwei.
Zwischenfazit
 
Wie zu erwarten war, kommt der Russe durch krachende Aufschläge immer wieder zu leichten Punkten. Auch Thiem konnte so lange Zeit mithalten, gab aber einmal ein Break her und konnte sich davon nicht erholen.
4:6
Und der passt! Thiems Rettungsschlag kommt deutlich im Aus auf. Am Ende setzt sich der Aufschlag des Russen doch durch.
4:5
 
Thiem kann zwar einen Satzball abwehren, muss sich aber prompt dem nächsten stellen.
4:5
 
Wieder wehrt der Russe diese aber per Service ab und setzt einen weiteren Servicewinner zum Vorteil oben drauf.
4:5
 
Bessere Returns gerade von Dominic Thiem, der sich die zweite Breakchance sichert.
4:5
 
Dann kracht der Aufschlag aber auf Thiems Rahmen. Deuce!
4:5
 
Ja! Khachanov bereitet den Punkt sehr gut vor, setzt die Vorhand aber ins Netz.
4:5
 
Später Ausruf vom Linienrichter, der einen kurzen Cross von Khachanov im Aus gesehen hat - und das zu Recht, wie das Hawk Eye beweist. 15:30, bekommt Thiem die Chance zum Re-Break?
4:5
 
Khachanov gewinnt seine erste Challenge - aus 0:15 mach 15:0.
4:5
 
Break Khachanov! Da kam der erste Aufschlag Thiems mal ein Spiel lang nicht, Khachanov übernimmt mit seiner starken Vorhand die Rally und stellt mit einem tollen Winner auf 4:5.
4:4
 
Thiem verteidigt auch den zweiten Breakball dank einer tollen Longline-Rückhand, mit der er den folgenden Volley vorbereitet.
4:4
 
Ist das bitter! Aus dem völligen Nichts gibt es drei Breakbälle für den Russen, der die fantastische Länge von Thiem sehr gut verteidigt und dann am Netz den Punkt einfährt.
4:4
 
Fast gespiegelt zur Rückhand von eben setzt Thiem eine Vorhand kurz cross, der geht aber knapp ins Aus. Das beweist die Challenge.
4:4
 
Khachanov antwortet mit Basics, sein Aufschlag sichert ihm das Spiel zum 4:4.
4:3
 
Jetzt kommt Fahrt rein! Wunderschöne einhändige Rückhand mit einem ganz starken Winkel von Thiem. 40:30.
4:3
 
Wieder kommt der Russe ans Netz, Thiem übertölpelt ihn mit einem wahnsinnig guten Lob aus der Rückwärtsbewegung heraus. Nur noch 30:15.
4:3
 
Schade - ein guter Passierschlag des Österreichers landet ganz knapp im Korridor.
4:3
 
Wenn die hier weiter so aufschlagen, steuern wir auf einen Tie Break zu - das wäre nicht unbedingt überraschend. 4:3 Thiem.
3:3
 
Thiem setzt seinem Gegner den Ball direkt neben den Fuß. Der Österreicher dreht es um und hat zwei Spielbälle.
3:3
 
Schwacher Stop-Versuch mit der Rückhand, Thiem gerät ins Hintertreffen.
3:3
 
Und dann sind wir auch schon bei 3:3. Thiem kann eigentlich erst gut verteidigen, aber der Russe geht ans Netz und fährt den Punkt ein.
3:2
 
Dass Khachanov über seinen Aufschlag kommen wird, hatten wir erörtert. Postwendend steht es 40:0.
3:2
 
Auch Thiems Service funktioniert bis dato sehr gut, der Österreicher stellt auf 3:2.
2:2
 
Khachanov geht mal ans Netz vor und stellt mit einem Volley auf 30:30.
2:2
 
Das 15:0 fährt Thiem durch ein Ass ein.
2:2
 
In der Folge zeigt einer der besten Aufschläger der Tour aber wieder, warum er eben so einer ist.
2:1
 
Thiems guter Return bringt ihn in die Rally, schon wird es eng für Khachanov. 0:15.
2:1
 
Dann hat der Russe keine Antwort auf den zweiten Aufschlag. 2:1.
1:1
 
... den der Österreicher aber mit einem Ass durch die Mitte korrigiert.
1:1
 
Zum ersten Mal geht es über 30:30, das war ein unnötiger Thiem-Fehler.
1:1
 
Die Vorhand ist allerdings da, schöner Winner zum 15 beide.
1:1
 
Die Rückhand will noch nicht so recht, wieder landet Thiems Ball im Netz. 0:15.
1:1
 
Der Russe nutzt die Chance mit einem weiteren Servicewinner.
1:0
 
Der Versuch einer Longline-Rückhand landet im Netz, das beschert Khachanov zwei Spielbälle.
1:0
 
Thiem muss in die Ballwechsel kommen, um eine Chance zu haben. Hier klappt es zweimal nicht, die Aufschläge des Russen sind zu gut. 30:15.
1:0
 
Auch der Return ist zu lang. 1:0 Thiem!
0:0
 
Schöne Vorhand longline, die für Thiem hier auf 30:15 stellt. Einen Servicewinner später hat der Österreicher zwei Spielbälle.
0:0
 
Mit einem Servicewinner im zweiten sichert sich Thiem den ersten Punkt.
0:0
 
Dominic Thiem schlägt zuerst auf. Los geht's!
vor Beginn
 
Da sind die Protagonisten. Nach dem traditionellen Einschlagen geht es los.
vor Beginn
 
Das heißt natürlich nicht, dass die beiden Kontrahenten sich nicht kennen: Als Trainingspartner haben sie hinter den Kulissen schon das eine oder andere Match ausgetragen.
vor Beginn
 
An dieser Stelle sollten eigentlich Details zum Direktvergleich stehen. Thiem und Khachanov haben allerdings noch nie gegeneinander gespielt.
vor Beginn
 
Thiem könnte mit einem Finaleinzug oder gar einem Sieg in Paris ein Krönchen auf seine Saison 2018 setzen. Die 250er Turniere in Buenos Aires, Lyon und St. Petersburg konnte der 25-Jährige gewinnen, bei den French Open hier in Paris musste er sich erst im Finale Rafael Nadal geschlagen geben. Es folgte eine kleine Krise, die Thiem aber pünktlich zu den US Open abschütteln konnte - aber wieder von Nadal gestoppt wurde.
vor Beginn
 
Khachanov gab dabei im Turnierverlauf erst drei Breaks her. Der Service des Russen wird auch für Thiem ein Knackpunkt werden.
vor Beginn
 
Dominic Thiem kratzte bereits zweimal an den zweieinhalb Stunden: Sowohl im gestrigen Viertelfinale gegen Jack Sock als auch im vorherigen Match gegen Bernard Coric musste der Österreicher über die volle Distanz gehen.
vor Beginn
 
Zuvor musste der US-Amerikaner John Isner dran glauben. In einem irren Match über zweieinhalb Stunden setzte sich Khachanov am Ende durch - 6:4 im ersten Satz, 9:11 im Tie Break des Zweiten und 10:8 im Tie Break des Dritten.
vor Beginn
 
Klar, Khachanovs Kumpel Alex Zverev war gestern ob seiner Schulterverletzung nicht die große Herausforderung für den Russen, aber in der Statistik liest sich so ein Sieg ja trotzdem recht gut.
vor Beginn
 
Zwei Top-Ten-Spieler hat Karen Khachanov auf seinem Weg ins Finale bereits ausgeschaltet, heute soll im letzten Match vor der ganz großen Bühne von Paris Nummer drei folgen. Mit Dominic Thiem wartet die Nummer acht der Welt auf die derzeitige 18.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier von Paris zur Halbfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Karen Khachanov.
Spieler:
D. Thiem [6]
K. Khachanov
4
1
6
6
R. Federer [3]
N. Djokovic [2]
6
7
6
7
5
7
K. Khachanov
N. Djokovic [2]
7
6
5
4
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
8
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
52-20
Preisgeld:
USD 13.726.144
K. Khachanov
Ranking:
18
Geburtsd.:
21.05.1996
Größe:
1.98
Gewicht:
87
Bilanz:
43-22
Preisgeld:
USD 3.865.768