Wintersport

ÖSV-Ladies präsentieren neues Outfit

Von SPOX Österreich

Das ÖSV-Team präsentiert sich bei der Ski-WM in neuem Gewand. Die Rennanzüge im Retro-Design wurden zeitgerecht vor dem Start der Titelkämpfe in St. Moritz vorgestellt. Dabei rechnet ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel mit dem bisherigen Look ab.

"Es ist mir auf den Geist gegangen, dass wir immer so kariert umeinanderfahren. Da kriegst ja einen Vogel, wenn du hinschaust vor lauter Karos", sagt Schröcksnadel über die alten Rennanzüge, die bisher in dieser Saison zum Einsatz kamen. "Es hat mir einfach nicht mehr gefallen. Deshalb habe ich gesagt, wir fahren bei der WM in Rot-Weiß-Rot."

Präsentiert wurden das neue Design von den ÖSV-Ladies Tamara Tippler, Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier. Gemeinsam mit Titelverteidigerin Anna Veith und Christine Scheyer gehen die drei beim WM-Auftakt im Super-G an den Start. Die neuen Anzüge, die sie dabei tragen werden, erinnern an das Design der frühen 1980er-Jahre. In einem ähnlichen Outfit holte Harti Weirather 1982 in Schladming den WM-Titel in der Abfahrt. "Die Anzüge sind wirklich schön. Ich hoffe, sie sind auch schnell", so Schröcksnadel.

Alles zur Ski-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung