Hoffnung bei Schlieri trotz Knieverletzung

Von SPOX Österreich
Montag, 06.02.2017 | 11:22 Uhr
Gregor Schlierenzauers Chancen auf einen WM-Start sind intakt
© GEPA
Advertisement
NCAA Division I
Oklahoma @ Kansas
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 2
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Six Nations
Schottland -
England
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale

Entgegen erster Diagnosen zog sich Gregor Schlierenzauer bei seinem Horror-Sturz in Oberstdorf doch eine Knieverletzung zu. Ein Start bei der Nordischen Ski-WM in Lahti scheint dennoch möglich. ÖSV-Coach Heinz Kuttin äußert sich.

Eine Untersuchung in Innsbruck brachte nach dem Sturz in der Qualifikation des Weltcup-Skifliegens in Oberstdorf von Gregor Schlierenzauer neue Erkenntnisse. Österreichs Skisprungs-Star hat einen Verletzung des Inneren Seitenbands am rechten Bein erlitten. Eine MRI-Untersuchung am Montag ergab exakt einen oberflächlichen Einriss. Dazu kommen Prellungen im Brustbereich und ein Hämatom im rechten Oberschenkel. "Ich kenne sein Knie sehr gut. Es ist definitiv eine frische Verletzung", schließt Arzt Wulf Glötzer aus, dass Schlieris alte Kreuzbandverletzung noch einmal akut wurde.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Das Knie wolle man nun konservativ behandeln. Ein Operation sei nicht notwendig. Daher lebt nach wie vor die Hoffnung auf einen Einsatz des Tirolers bei der am 22. Februar beginnenden Nordischen Ski-WM. "Ich hoffe natürlich, dass er unser Team verstärken wird. Er ist ein wichtiger Baustein", meint ÖSV-Coach Heinz Kuttin. Nun müsse man in Ruhe analysieren, wie es weitergeht. Auf den Zeitraum der nötigen Pause kann sich Arzt Glötzer aber nicht festlegen. "Er hat von Natur aus eine günstige Konstellation, er heilt sehr schnell." Die Chancen auf einen WM-Start stehen 50:50.

Schlierenzauer reagiert per Video

In einer Videobotschaft meldete sich auch Schlierenzauer nach der Untersuchung. "Glück im Unglück. Es ist Gott sei Dank nichts ganz Schlimmes. Ich habe einen Einriss oder eine Zerrung im Seitenband vom Knie. Das muss man nicht operieren, das ist die gute Nachricht, es darf so heilen."

Auch er selbst kann freilich nicht sagen, wann er wieder auf die Schanze zurückkehren kann. "Wie lange es schlussendlich dauert, steht in den Sternen. Sonst tut mir natürlich schon noch alles weh vom Sturz, aber ich bin jetzt einmal guter Dinge und freue mich, dass nicht viel mehr passiert ist."

"Es hätte keine wirkliche Priorität"

Grundsätzlich sei er aber positiv eingestellt. "Ich habe jetzt doch gute zwei Wochen, das in Angriff zu nehmen. Aber man muss dann auch am Boden bleiben und sagen, wenn ich nicht hundertprozentig fit bin, hätte es auch keine wirkliche Priorität." Schlierenzauer will sich Schritt für Schritt heranarbeiten und "Tag für Tag schauen wie es der Körper aushaltet". Der erste WM-Bewerb geht am 24. Februar (Qualifikation Normalschanze) über die Bühne.

Der insgesamt zehnfache Weltmeister bei Nordischen Titelkämpfen (inklusive Skiflug-WM) hatte am 13. Jänner nach einer etwas mehr als zwölf Monate dauernden Auszeit sowie einer Menikus-Operation im nun erneut angeschlagenen rechten Knie sein Comeback gefeiert.

Das Skifliegen von Oberstdorf

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung