Fussball

ÖFB-U21-Nationalteam bei Europameisterschaft in Topf drei

Von APA
Das U21-Team könnte bei der EM in eine Todesgruppe gelost werden.
© GEPA

Bei der U21-EM 2019 in Italien und San Marino wartet auf Österreich eines der Topteams Italien, Titelverteidiger Deutschland oder England. Diese Mannschaften sind bei der Auslosung am Freitag (18.00 Uhr) in Bologna im ersten Lostopf. In Topf zwei ist neben Dänemark und Frankreich auch Spanien. Damit könnte es für die ÖFB-Elf zu einem Wiedersehen mit dem Playoff-Gegner von 2016 kommen.

Österreich ist wie die restlichen Nationen Serbien, Kroatien, Belgien, Polen und Rumänien im dritten Topf. Diese Teams füllen die Vierer-Pools auf. Da je zwei Teams aus diesem Topf in eine Gruppe kommen, können sie also auch aufeinandertreffen. Bei der EM (16. bis 30. Juni) schaffen die drei Gruppensieger und der bestplatzierte Zweite den Aufstieg ins Halbfinale.

Ausgetragen werden die Partien in den fünf italienischen Städten Bologna (Stadio Renato Dall'Ara), Reggio Emilia (Stadio Citta del Tricolore), Cesena (Stadio Dino Manuzzi), Triest (Stadio Nereo Rocco) und Udine (Stadio Friuli). Sechster Spielort ist Serravalle (San Marino Stadium) in San Marino.

ÖFB-U21: Topfeinteilung für die Auslosung:

Topf 1Topf 2Topf 3
Italien (Gastgeber)SpanienSerbien
Deutschland (Titelverteidiger)DänemarkKroatien
EnglandFrankreichBelgien
Österreich
Polen
Rumänien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung