Fussball

Thomas Letsch lobt Kevin Friesenbichler: "Muss froh sein, ihn in der Mannschaft zu haben"

Von SPOX Österreich
Thomas Letsch lobt Kevin Friesenbichler
© GEPA

Die Wiener Austria darf nach dem 2:0-Sieg in der 2. Runde des ÖFB-Cups weiter vom Finale z' Haus träumen. Hauptgrund dafür ist Kevin Friesenbichler, der das 1:0 selbst erzielte und den zweiten Treffer durch Dominik Prokop vorbereitete. Grund genug für Thomas Letsch, den 24-Jährigen auch einmal zu loben.

Dabei war der Stürmer vor seinem Tor nach etwas mehr als einer Stunde hauptsächlich durch ständiges Meckern und Kritisieren des Schiedsrichters aufgefallen. Einzig sein Treffer verhinderte seine Auswechslung, Christoph Monschein stand schon bereit. Doch Letsch sagt in der Krone: "Wenn Friesi trifft, darf er auch meckern!"

"Der Kevin ist immer mit vollem Einsatz dabei, es gehört zu ihm als Persönlichkeit dazu. Man muss froh sein, auch solche Typen in einer Mannschaft zu haben", führt der Austria-Trainer weiter aus, schränkt aber ein: "Kevin Friesenbichler ist Kevin Friesenbichler. Solange er niemanden beleidigt und nicht vom Platz muss oder eine blöde gelbe Karte sieht, ist es mir egal"

Austria Wien: Friesenbichler einzig fitter Stürmer

Die Aussagen von Letsch sind insofern auch interessant, da Friesenbichler nominell nur Stürmer Nummer fünf ist. Bright Edomwonyi, Alon Turgeman, Christoph Monschein und Maximilian Sax stehen in der Hackordnung über ihm.

Im Sommer wurde sogar ständig mit einem Abgang Friesenbichlers spekuliert, da er momentan allerdings der einzige richtig fitte Stürmer ist, kommt Letsch nicht an ihm vorbei. Und Friesenbichler dankt es auf seine Art.

Austria schlägt Sturm: Die Ergebnisse der 2. ÖFB-Cup-Runde

DatumHeimGastErgebnis/Uhrzeit
24.09.2018SA KlagenfurtFAC1:5
25.09.2018SV LeobendorfSCR Altach1:2
25.09.2018ASK-BSC Bruck/LeithaAustria Lustenau1:3
25.09.2018WACSK Austria Klagenfurt4:0
25.09.2018TSV HartbergWSG Wattens3:0
25.09.2018VöcklamarktSV Ried0:1
25.09.2018Deutschlandsberger SCSC Wiener Neustadt3:4 n.V.
25.09.2018SV HornSV Lafnitz0:2
25.09.2018GAKVorwärts Steyr4:2 n.E.
26.09.2018FC StadlauKapfenberger SV0:4
26.09.2018SV MattersburgSK Rapid5:6 n. E.
26.09.2018FC SaalfeldenSKN St. Pölten0:5
26.09.2018SC Neusiedl/SeeWacker Innsbruck1:3
26.09.2018ATSV Stadl-PauraLASK0:8
26.09.2018SC SchwazRed Bull Salzburg0:6
26.09.2018FK Austria WienSK Sturm2:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung