Fussball

Thomas Letsch erklärt Rätsel um Bright Edomwonyi

Von SPOX Österreich
Thomas Letsch erklärt die Abwesenheit von Bright Edomwonyi
© GEPA

Als die Aufstellungen für den Schlager im ÖFB-Cup zwischen der Wiener Austria und dem SK Sturm Graz, den die Violetten mit 2:0 für sich entscheiden konnten, veröffentlicht wurden, waren nicht wenige verwundert. Grund war die Abwesenheit von Bright Edomwonyi.

Bis zuletzt ging man davon aus, dass der Austria-Stürmer gegen seinen Ex-Klub in der Startformation stehen würde, von einer Verletzung wusste niemand, nun klärt sein Coach Thomas Letsch in der Krone auf:

"Er hat schon länger Probleme mit dem Rücken, gerade er ist aber ein Spieler, der zu hundert Prozent fit sein muss, um seine Leistung abrufen zu können. Seinen Ausfall haben wir geheim gehalten, da Sturm Respekt vor ihm hat, sicher mit seinem Einsatz gerechnet hatte." Ob Edomwonyi am Wochenende gegen Hartberg wieder spielen kann, steht indes noch nicht fest. "Wir checken alles diagnostisch ab, für das Sonntag-Spiel in der Liga in Hartberg ist er fraglich."

Letsch: "Haben etwas Neues probiert"

Eine taktische Finte also. Ob sich Sturm davon überhaupt irritieren ließ, steht auf einem anderen Baltt. Fest steht aber, dass der Austria-Coach taktisch leicht umstellte, und vielleicht auch darum den Sieg bejubeln durfte.

"Wir haben etwas Neues probiert, Gott sei Dank hat es letztendlich geklappt. Vor der Pause noch nicht, da waren wir zu passiv, die zweite Hälfte ging es dann besser, da waren wir auf Augenhöhe. Und natürlich fiel das erste Tor zum richtigen Zeitpunkt, super, dass wir gleich nachgelegt haben", freut sich Letsch.

Die 2. Runde des ÖFB-Cups

DatumHeimGastErgebnis/Uhrzeit
24.09.2018SA KlagenfurtFAC1:5
25.09.2018SV LeobendorfSCR Altach1:2
25.09.2018ASK-BSC Bruck/LeithaAustria Lustenau1:3
25.09.2018WACSK Austria Klagenfurt4:0
25.09.2018TSV HartbergWSG Wattens3:0
25.09.2018VöcklamarktSV Ried0:1
25.09.2018Deutschlandsberger SCSC Wiener Neustadt3:4 n.V.
25.09.2018SV HornSV Lafnitz0:2
25.09.2018GAKVorwärts Steyr4:2 n.E.
26.09.2018FC StadlauKapfenberger SV0:4
26.09.2018SV MattersburgSK Rapid5:6 n. E.
26.09.2018FC SaalfeldenSKN St. Pölten0:5
26.09.2018SC Neusiedl/SeeWacker Innsbruck1:3
26.09.2018ATSV Stadl-PauraLASK0:8
26.09.2018SC SchwazRed Bull Salzburg0:6
26.09.2018FK Austria WienSK Sturm2:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung