Fussball

Teamchef-Suche: Es gibt einen Favoriten

Von SPOX Österreich
Peter Schöttel saß bei Rapid bereits selbst auf der Trainerbank
© GEPA

Die Teamchef-Suche des ÖFB nähert sich langsam dem Ende. Laut Kronen Zeitung soll es einen klaren Favoriten geben: Franco Foda.

Das Präsidium seines aktuellen Klubs Sturm Graz soll sich bereits getroffen haben, um eine Ablösesumme für den Deutschen festzusetzen. Ist diese nicht allzu hoch, so könnte Österreichs neuer Nationaltrainer Foda heißen.

Vor allem bei den Landespräsidenten steht der 51-Jährige nach Informationen der Krone hoch im Kurs. Auf der Short-List von ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel befinden sich demnach auch noch Andreas Herzog, Thorsten Fink und Peter Stöger. Letzterer betonte aber immer wider, beim 1. FC Köln bleiben zu wollen. Zuletzt brachten andere Medien auch Ex-Schalke-Coach Markus Weinzierl als heißen Kandidaten ins Spiel.

Nun deutet aber vieles auf Foda hin. Er galt schon 2011 vor der Bestellung von Marcel Koller als Favorit. Laut der Kronen Zeitung würde Foda noch bis Winter Sturm-Trainer bleiben, ehe er endgültig zum ÖFB wechselt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung