Fussball

Kassiert Rapid am letzten Transfertag groß ab?

Von SPOX Österreich
Die Rapid-Bosse wollen noch auf dem Transfermarkt zuschlagen
© GEPA

Rapid Wien hat am letzten Transfertag alle Hände voll zu tun. Neben der Verpflichtung eines Stürmers - wie SPOX enthüllte, ist Greuther Fürths Veton Berisha der heißeste Kandidat - könnten die Hütteldorfer auch noch einen Spieler verkaufen.

Das berichtet zumindest der Kurier. Demnach dürfte sich Rapid über ein lukratives Geschäft freuen, sollte der Abgang tatsächlich zustande kommen. Ein Name wird nicht genannt, Sportchef Fredy Bickel sagt nur so viel: "Heuer sind besonders viele Varianten durchzuplanen."

Indes steht Stürmer Alex Sobczyk laut Kurier vor einer Leihe zu Bundesliga-Konkurrent SKN St. Pölten. Dort soll der 20-Jährige jene Spielpraxis sammeln, die ihm bei Rapid aufgrund der bevorstehenden Berisha-Verpflichtung verwehrt bleiben würde.

Der Transfer des Bruders von Salzburg-Stütze Valon Berisha dürfte kurz bevorstehen. Laut Kronen Zeitung hat der vierfache norwegische Nationalspieler sogar schon den Medizincheck in Wien absolviert, eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher aber nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung