Wer muss Red Bull Salzburg noch verlassen?

Von SPOX Österreich
Sonntag, 29.01.2017 | 22:08 Uhr
Oscar Garcia versucht noch den ein oder anderen Spieler loszuwerden
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Transferfenster schließt in wenigen Tagen und Red-Bull-Salzburg-Trainer Oscar Garcia kündigte an, den Bullen-Kader noch verkleinern zu wollen.

Noch bis zum 31. Jänner hat das Transferfenster geöffnet. Und bei Meister Red Bull Salzburg wird sich bis dahin noch etwas tun. Aber es wird wohl kein neuer Spieler kommen, der ein oder andere wird den Meister eher verlassen müssen.

"Wir haben noch immer einen großen Kader, aber das Transferfenster ist noch nicht geschlossen. Wir bevorzugen es, mit weniger Spielern zu trainieren. Wir werden sehen, was die nächsten Tage bringen", machte Trainer Oscar Garcia gegenüber der Kronen Zeitung keinen Hehl daraus, seinen 25 Feldspieler umfassenden Kader verkleinern zu wollen.

Stefan Stangl spielt unter Garcia keine Rolle

Vor allem den Ex-Rapidler Stefan Stangl will man möglichst rasch abgeben, spielt er in den Plänen des spanischen Trainers doch keine Rolle mehr. "Wir suchen eine Lösung mit einer Leihvariante", verriet Sportchef Christoph Freund gegenüber den Salzburger Nachrichten Anfang des Jahres.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Die Bullen wollen den im Sommer von Rapid gekommenen Neuzugang also noch nicht ganz aufgeben, sondern weiter unter Vertrag behalten. Zuletzt wurde der russische Tabellenvierte Terek Grozny als mögliches Transferziel genannt. Dort ist mit Rashid Rachimov ein in Österreich bekannter Trainer unter Vertrag.

Oberlin: Deutschland, Rückkehr nach Altach oder doch Salzburg?

Ebenfalls eine Lösung wird für Dimitri Oberlin gesucht, der im Herbst an Altach verliehen wurde, dann aber doch etwas überraschend im Winter zurückgeholt wurde. Kürzlich tauchten Gerüchte über eine Leihe in die 2. deutsche Bundesliga zum FC Heidenheim auf.

"Noch ist alles möglich. Dimitri braucht Spielpraxis, das ist wichtig", so Freund und ergänzte: "Wir werden zusammen mit ihm entscheiden, wie die bestmögliche Lösung aussieht." Also dürfte auch eine Rückkehr des Schweizers nach Altach nicht ganz ausgeschlossen sein.

Alle Infos zu Red Bull Salzburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung