Rapid-Transfer? Sturm-Profi spricht Klartext

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 12.01.2017 | 20:51 Uhr
Lykogiannis dementiert jeglichen Kontakt zu Rapid
Advertisement
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Zuletzt machten im Netz lose Gerüchte über ein Interesse Rapids an Sturm-Linksverteidiger Charalampos Lykogiannis die Runde. Der Grieche äußert sich nun zu diesen Spekulationen.

"Ich hab keine Ahnung, woher das kommt", meint Lykogiannis gegenüber Sturmnetz.at. "Ich kann nur sagen, es gibt keinerlei Kontakt zu Rapid und ich kann versprechen, dass ich auch in der Frühjahrssaison den Sturmdress tragen werde." Auch Sportdirektor Günter Kreissl schließt gegenüber dem Online-Portal einen Abgang aus.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bei Rapid hätte der 23-Jährige auf der linken Außenverteidigerposition Thomas Schrammel als Konkurrenten. Die Hütteldorfer betonten in den letzten Wochen jedoch gebetsmühlenartig erst dann Spieler verpflichten zu wollen, sobald der Kader verkleinert wurde.

Sturm musste mit Bright Edomwonyi und Uros Matic in diesem Winter bereits zwei wichtige Leistungsträger ziehen lassen. Die Gerüchte um weitere Spieler wollen aber nicht abreißen. Laut der Krone soll KRC Genk bereit sein, zwei Millionen Euro für Deni Alar zu bezahlen. "Wir haben keine Notwendigkeit. Offiziell habe ich keine Anfrage - und ich denke, dass es für Deni und für Sturm die beste Lösung ist, wenn er in Graz bleibt. Er fühlt sich ja bei uns sehr wohl", sagt Kreissl zur Krone.

Die Spiele von Lykogiannis

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung