Fussball

Ex-Kollege Robert Huth erklärt die Explosion von Marko Arnautovic bei West Ham United

Von SPOX Österreich
Marko Arnautovic
© getty

In den sozialen Netzwerken überschlagen sich die West-Ham-United-Fans fast vor Lob über Österreichs Teamspieler Marko Arnautovic. Der 29-Jährige hat mit dem Tor gegen Manchester United endgültig den Sprung zum Kult in London geschafft. Sein Ex-Kollege bei Stoke City, der deutsche Abwehrhüne Robert Huth, erklärt, warum "Arnie" - wie ihn die Fans nennen - bei West Ham so explodiert.

Seit 2017 kickt der Magister für die Hammers, 24 Scorerpunkte in 41 Spielen sprechen eine klare Sprache, mit vier Toren in den ersten sechs Premier-League-Matches knüpft der 72-fache österreichische Teamspieler gleich wieder an seine Topform der Vorsaison an. Davor lernte der mittlerweile 29-Jährige die Premier League bei Stoke City kennen. Einer seiner Teamkollegen: Robert Huth.

Der erklärte jüngst bei Goals on Sunday auf Sky England, warum Arnautovic bei West Ham so explodiert: "Bei Stoke hatte er damals am Flügel gespielt. Ich glaube, er mochte diese defensive Seite, die der Job mit sich brachte, nicht so. Seit er bei West Ham als Solostürmer spielt, ist er überragend." Der Grund? "Er muss defensiv weniger arbeiten, hat mehr Freiheiten." Da kämen Arnautovic' Stärken besser zur Geltung: "Er ist körperlich stärker als die meisten Abwehrspieler und mit dem Rücken zum Tor wirklich sehr gut. Ich glaube, er wird eine hervorragende Saison spielen."

Video: Magic Arnautovic trifft Manchester United ins Herz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung