Fussball

Red Bull Salzburg - FC Brügge: Die Stimmen zum Spiel

Von APA
Red Bull Salzburg muss sich Brügge mit 1:2 geschlagen geben.

Der "Kaltstart" von Red Bull Salzburg ins Jahr 2019 war nicht von Erfolg gekrönt. Im Sechzehntelfinalhinspiel der Europa League verloren die "Bullen" bei Belgiens Meister Club Brügge am Donnerstag mit 1:2 (1:0) und müssen im Heim-Rückspiel eine Woche später die erste Pflichtspielniederlage der Saison wieder geradebiegen.

Die Stimmen zum Spiel:

Marco Rose (Salzburg-Trainer): "Niederlagen fühlen sich nie gut an. In Summe muss man sagen, dass sich Brügge den Sieg verdient hat. Sie haben das Ergebnis erzwungen, in der zweiten Hälfte viel investiert und riskiert. Wir haben das nicht so gut verteidigt. Es war eine ganz schwierige Partie für uns und unser erstes Pflichtspiel. Wir haben auch viel investiert. Es war wichtig, dass wir das Spiel gespielt haben, dass wir jetzt drinnen sind in der Saison. Wir wollen es nächsten Donnerstag für uns zwingen."

Zlatko Junuzovic (Salzburg-Mittelfeldspieler): "Die Niederlage nervt schon. Das war unnötig. Sicher hat Brügge in der zweiten Hälfte mehr Druck gemacht, wir hätten aber die eine oder andere Möglichkeit auf den Ausgleich nützen können. Es war klar, dass das schwierig wird. Aber zuhause ist alles möglich. Ich glaube, dass wir das auf jeden Fall packen können."

Hannes Wolf (Salzburg): "Es ist sehr bitter auf alle Fälle. Wir haben in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, haben die Zweikämpfe angenommen. Wir waren verdient in Führung, haben wenig zugelassen. In der zweiten Halbzeit sind wir in blöde Konter gelaufen, haben blöde Tore nach Standards kassiert. Es ist uns in der zweiten Halbzeit alles nicht mehr so gut gelugen, deshalb das Ergebnis. Wir werden das Spiel analysieren und schauen, woran es gelegen ist. Aber wir lassen die Köpfe nicht hängen, so schlecht ist das Ergebnis nicht."

Alexander Walke (Salzburg-Tormann): "Wir sind gut reingekommen und haben das wichtige Tor geschossen. In der zweiten Hälfte haben wir uns hinten ein bisschen zu weit reindrängen lassen und unsere Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende gespielt. Es war unser erstes Pflichtspiel, das war nicht so einfach. Ich denke, wir haben das nicht so schlecht gemacht. Wir müssen zuhause ja 'nur' 1:0 gewinnen."

Red Bull Salzburg in der Gruppenphase der Europa League: Spielplan, Termine, Paarungen

DatumRundeGegnerAnstoß/ErgebnisSpielort
20. September1. SpieltagRB Leipzig3:2Leipzig
4. Oktober2. SpieltagCeltic Glasgow3:1Salzburg
25. Oktober3. SpieltagRosenborg3:0Salzburg
8. November4. SpieltagRosenborg5:2Trondheim
29. November5. SpieltagRB Leipzig1:0Salzburg
13. Dezember6. SpieltagCeltic Glasgow2:1Glasgow

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung