Cookie-Einstellungen
Tennis

Die Hochs und Tiefs des Denis Shapovalov

Denis Shapovalov, Top-Talent aus Kanada
© getty

Denis Shapovalov steht mit knapp 18 Jahren bereits unter den Top 200 der Welt. Bekannt wurde er jedoch durch zwei Ereignisse, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Wimbledon-Juniorensieger 2016, Schiedsrichter-Abschießer 2017... Nein, so hat sich Denis Shapovalov seine Vita bestimmt nicht vorgestellt. Aber der junge Kanadier, der am 15. April seinen 18. Geburtstag feiert, hat aus seinem aufsehenerregenden Ausraster seine Lehren gezogen. "Ich schäme mich. Es wird das letzte Mal sein, dass so etwas passiert. Ich werde daraus lernen", versprach er.

Tennismäßig wird Shapovalov von vielen Seiten zugetraut, in nächster Zeit oben mitzuspielen. Als Naturtalent und "sehr reativ" bezeichnet ihn sein Coach und Kanadas Davis-Cup-Chef Martin Laurendeau; es gebe keinen 17-Jährigen, "der netter ist und sich besser benehmen kann", nahm ihn Landmann Vasek Pospisil nach seinem Schiedsrichter-Unfall in Schutz. In einem ATP-Video aus der Reihe "Getting to know" könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Denis Shapovalov im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung