-->
Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Starker Grubauer führt Colorado Avalanche zum zweiten Sieg

SID
Philipp Grubauer hielt für Colorado Avalanche mehrere Schüsse.

Mit einer starken Leistung hat Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer die Colorado Avalanche zum zweiten Sieg im Playoff-Achtelfinale der NHL geführt. Der 28-Jährige wehrte beim 3:2 gegen die Arizona Coyotes in Edmonton 30 Schüsse ab und machte mehrere hochkarätige Chancen zunichte.

Auch die New York Islanders führen in ihrer Serie 2:0. Erneut ohne Stürmer Tom Kühnhackl und Goalie Thomas Greiss schlug das Team aus dem Big Apple die Washington Capitals 5:2. Angreifer Tobias Rieder feierte mit seinen Calgary Flames ein 2:0 über die Dallas Stars, die Kanadier liegen jetzt 2:1 vorn.

Titelverteidiger St. Louis Blues droht nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel gegen die Vancouver Canucks (3:4 n.V.) das frühe Aus.

Ausgerechnet ein Mitspieler überwand Grubauer zum ersten Mal in der Best-of-seven-Serie. Nachdem der Rosenheimer beim 3:0-Auftaktsieg alle 14 Schüsse abgewehrt hatte, hielt er auch im zweiten Spiel seinen Kasten sauber, bis Colorados Abwehrspieler Samuel Girard den Puck ins eigene Tor bugsierte. Der Treffer zum 1:1 (17.) wurde Clayton Keller gutgeschrieben. Starstürmer Nathan McKinnon hatte die Avs in Führung gebracht (4.).

Nach dem 2:1 von Tyson Jost (24.) glich der Österreicher Michael Grabner für Arizona aus (26.). Zwei Minuten vor Schluss sorgte der Schwede Andre Burakovsky für die Entscheidung. Spiel drei wird am Samstag (21.00 Uhr) ausgetragen. Vier Siege sind zum Weiterkommen notwendig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung