NHL

NHL - Spielerfrauen beleidigt: Stürmer Leipsic rausgeworfen

SID
Abschätzige Kommentare über Spielerfrauen, Beleidigungen gegen Teamkollegen: Stürmer Brendan Leipsic von den Washington Capitals ist ein Gruppenchat mit Freunden zum Verhängnis geworden.

Abschätzige Kommentare über Spielerfrauen, Beleidigungen gegen Teamkollegen: Stürmer Brendan Leipsic von den Washington Capitals ist ein Gruppenchat mit Freunden zum Verhängnis geworden. Die privaten Textnachrichten kamen an die Öffentlichkeit, der Klub trennte sich wegen der Angelegenheit vom Kanadier.

Im Chat wurde über die Frau von Tanner Pearson (Vancouver Canucks) hergezogen, auch die Freundin von Connor McDavid (Edmonton Oilers) war Ziel des Spotts. Seine Mitspieler Garnet Hathaway und Nic Dowd bezeichnete Leipsic als "Verlierer".

Die NHL verurteilte die "frauenfeindlichen und verwerflichen Bemerkungen". Leipsic entschuldigte sich bei Twitter: "Ich bin entschlossen, daraus zu lernen und ein besserer Mensch zu werden. Es tut mir wirklich leid", schrieb der 25-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung