Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL-News - Green Bay Packers: Aaron Rodgers gibt Comeback gegen die Seattle Seahawks

Von Alexander Hagl
Aaron Rodgers musste zuletzt gegen die Kansas City Chiefs aussetzen.

Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers wird in Woche zehn der NFL-Saison am Sonntag sein Comeback gegen die Seattle Seahawks geben. Das berichtet Tom Pelissero vom NFL Network.

Rodgers wird demnach von den Packers von der Covid-19-Liste aktiviert, nachdem er vor zehn Tagen positiv auf das Corona-Virus getestet worden war. Nach der angeordneten Quarantäne durfte er am Samstag zurück auf das Gelände der Franchise aus Wisconsin.

"Ich will keine weiteren Spiele mehr verpassen", hatte der 37-Jährige bereits unter der Woche betont. Damit kommt es zum Duell der beiden Star-Quarterbacks im Lambeau Field in Green Bay, da bei den Seahawks Russell Wilson nach seiner Fingerverletzung ebenfalls zurückkehrt.

Die Corona-Infektion von Rodgers hatte für Aufregung gesorgt, da er erst im Nachhinein gestand, nicht geimpft zu sein. Im Sommer hatte er eine irreführende Formulierung ("Ja, ich bin immunisiert.") verwendet. Zudem hatte er sich kurz nach dem positiven Testergebnis mit fragwürdigen Aussagen zu Wort gemeldet.

Green Bay Packers: Glimpfliche Strafe für Aaron Rodgers von der NFL

In Zuge dessen verletzte er einige der NFL-Regeln, die ungeimpften Spielern auferlegt wurden. Unter anderem wohnte er Pressekonferenzen mehrmals ohne Maske bei. Der dreimalige MVP kam aber glimpflich davon.

Laut Medienberichten wurde Rodgers wegen Verstößen gegen das Corona-Protokoll mit einer milden Geldstrafe belegt. Er muss demnach 14.650 US-Dollar (knapp 12.700 Euro) zahlen. Zudem mussten die Packers als verantwortliches Team 300.000 Dollar Strafe zahlen.

Rodgers hat während seiner Quarantäne an dem Team-Meetings via Zoom teilgenommen. In der vergangenen Woche hatte Green Bay die Partie gegen die Kansas City Chiefs mit 7:13 ohne seinen Star-Quarterback verloren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung