Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Texans-Quarterback Deshaun Watson hat offiziell seine Trade-Forderung eingereicht

Von SPOX
Wird die Houston Texans wohl in der Offseason 2021 verlassen: Quarterback Deshaun Watson.

Deshaun Watson hat offiziell eine Trade-Anfrage bei den Houston Texans eingereicht. Das berichtet ESPN unter Berufung auf eigene Informationen.

Demnach habe der 25 Jahre alte Quarterback der Franchise bereits vor Wochen seinen Trade-Wunsch mitgeteilt.

Der neue Head Coach der Texans, David Culley, will Watson dem Bericht zufolge auch nicht von einem Verbleib überzeugen. Gesprochen habe Watson mit dem neuen General Manager Nick Caserio oder Vizepräsident Jack Easterby über einen Trade jedoch noch nicht.

Watson verfügt in seinem Vertrag über eine No-Trade-Klausel, theoretisch könnte er demnach jeden Trade zu einem Team, dem er sich nicht anschließen möchte, blockieren.

Eigentlich sollte er auf Jahre hinweg das Aushängeschild der Texans auf der Quarterback-Position werden, allerdings offenbarten sich zu Beginn des Jahres nach der Entlassung von Head Coach Bill O'Brien und der Vakanz auf der Position des General Managers schwere Differenzen zwischen Watson und der Franchise-Führung.

Texans-Quarterback Watson: Trade wegen Zerwürfnis

Watson wollte aufgrund seines Status in den Prozess der Nachbesetzung der beiden Posten von Teambesitzer Cal McNair mit einbezogen werden.

Watsons Input wurde hierbei aber offenbar nicht nur nicht gehört, sondern die Einstellung von Coach Culley und GM Caserio sei einem ESPN-Bericht zufolge ohne Rücksprache mit ihm geschehen, nachdem man ihm aber zunächst zugesichert habe, dass er Gehör finden würde.

Dieser Umstand habe das Verhältnis so sehr belastet, dass Watson nun eine offizielle Trade-Forderung einreichte. Für andere Teams in der NFL könnte er zumindest in puncto Gehalt zu einem echten Schnäppchen werden (Hier geht es zu den Hintergründen des Zerwürfnisses zwischen Watson und den Texans).

Watson-Trade: Saints, Jaguars und Jets als Anwärter

Allerdings würde das Trade-Paket für Watson sicherlich aus mehreren Erstrundenpicks sowie unter Umständen noch weiteren für die Texans attraktiven Spielern bestehen. Es könnte demnach der größte Trade der NFL-Geschichte werden.

Zu den heißen Anwärtern auf einen Trade gehören unter anderem die Miami Dolphins, die New Orleans Saints der Post-Drew-Brees-Ära und die Jacksonville Jaguars (Hier geht es zu den Trade-Kandidaten für Watson und ihre Chancen).

Watson war im Draft 2017 von den Texans an zwölfter Stelle gezogen worden und hatte anschließen sehr schnell den Staring-Quarterback-Job von Tom Savage übernommen. Watson überzeugte durch starke Leistungen und brachte die Texans auf Playoff-Kurs. Diese verpasste Houston, weil sich der junge Quarterback Anfang November einen Kreuzbandriss zuzog und für den Rest seiner Rookie-Saison ausfiel.

Nach seinem Comeback lieferte Watson regelmäßig starke Leistungen trotz einer instabilen Offensive Line ab und wurde dreimal für den Pro Bowl nominiert. Insgesamt steht er aktuell in seiner NFL-Karriere bei 104 Touchdowns, 36 Interceptions und bei einem Quarterback-Rating von 104,5.

Watsons Vertrag für aufnehmende Teams im Trade-Fall

Jahr

Cap Hit

2021

10.540.000 Dollar

2022

35.000.000 Dollar

2023

37.000.000 Dollar

2024

32.000.000 Dollar

2025

32.000.000 Dollar

Werbung
Werbung