Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL und NFLPA einigen sich auf Deadline für Opt-Outs

Von SPOX
Die Las Vegas werden die gesamte Saison ohne Zuschauer spielen.

Die Deadline für die Opt-Outs in der kommenden NFL-Saison steht. Bis Donnerstag, den 6.8. 2020, um 22 Uhr deutscher Zeit müssen Spieler die erforderlichen Unterlagen bei der Liga eingereicht haben. Das berichteten verschiedene US-amerikanische Medien übereinstimmend.

Spieler, die diese Option wählen, dürfen die komplette kommende Saison aussetzen, ohne Disziplinarmaßnahmen fürchten zu müssen. Die Spieler erhalten zudem entweder einen 150.000-Dollar-Vorschuss ihres Gehalts oder ein Stipendium über 350.000 Dollar - abhängig davon, ob der Spieler einer Risikogruppe angehört oder Familienangehörige hat, die einer dieser Gruppen angehören.

Die Verträge der Spieler werden im Fall eines Opt-Outs für ein Jahr pausiert, diese verlieren also kein Jahr der Laufzeit. Namhafte Spieler, die sich bereits für einen Opt-Out entschieden, sind unter anderem C.J. Mosley, Dont'a Hightower, Nate Solder, Ja'Wuan James, Larry Warford und Damien Williams.

Überblick: Corona-Opt-Out - Diese Spieler verzichten auf die Saison 2020

NFL und NFLPA legen mögliche Strafen fest

Die NFL und NFLPA einigten sich über den Zeitpunkt der Deadline hinaus zudem auf weitere Punkte. So wurden mögliche Strafen für Spieler bei Verstoß gegen Kontaktbeschränkungen festgelegt. Ein erster Verstoß - zum Beispiel die Weigerung in der Öffentlichkeit eine Maske zu tragen - kann beispielsweise mit bis zu 14.650 Dollar Strafe geahndet werden.

Spielern ist außerdem verboten, Clubs, Bars oder Parties zu besuchen, auf denen kein Mindestabstand eingehalten wird. Der Besuch der Kirche wird allerdings nicht zu den strafbaren Handlungen gezählt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung