Suche...
NFL

NFL Draft 2020: Bill Belichicks Hund stiehlt allen die Show

SID
Bill Belichicks Hund Nike war der Star des zweiten Draft-Tags in der NFL.

Nike, zuckersüßer Hund des legendären Headcoaches Bill Belichick, war der unumstrittene Star des zweiten Draft-Tages in der National Football League (NFL). Als die New England Patriots mit ihrem 37. Pick den Safety Kyle Dugger gezogen hatten, schaltete ESPN sofort um in Belichicks "War Room" - doch da saß nur der kleine Huskie im Chefsessel.

Belichick (68), sechsmaliger Super-Bowl-Gewinner, spazierte seelenruhig herein und belohnte Nike mit einem Leckerchen aus der Hand. Auf Belichicks Kaderplaner Nick Caseiro kletterten währenddessen im zweiten Teil des Splitscreens dessen Kinder herum.

Die Übertragung des ersten virtuellen Drafts der NFL-Geschichte ist möglicherweise auch deshalb ein Erfolg, weil sie ungewöhnliche Einblicke ins Home Office der Vereinschefs bietet. Die Liga vermeldete für die erste Runde den Rekord von 15,6 Millionen Zuschauern.

Jerry Jones beispielsweise, milliardenschwerer Eigner der Dallas Cowboys, hatte sich seinen "War Room" im weißen Wohnzimmer seiner 250-Millionen-Dollar-Jacht eingerichtet. Joe Burrow, Nummer-eins-Pick der Cincinnati Bengals, saß in Athens, Ohio zwischen seinen Eltern auf einer zerknautschten Ledercouch. Vor der Coronakrise war der Draft als pompöse Show in Las Vegas geplant gewesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung