Suche...
NFL

NFL: Nach Verhaftung - Antonio Brown entschuldigt sich bei Polizei

Von SPOX
Antonio Brown hat sich nach seiner Verhaftung bei der Polizei von Hollywood in Florida entschuldigt.

Knapp eine Woche nach seiner Verhaftung in seinem Wohnort Hollywood/Florida hat sich Antonio Brown bei der Polizei entschuldigt. Der Wide Receiver sendete die Nachricht in einem Instagram-Post.

Zuvor war Brown wegen mehrerer Straftaten gegen einen Fahrer eines Umzugslastwagens verhaftet und in mehreren Punkten angeklagt worden. Brown wurde am Dienstag von seinem Hausarrest befreit, darf jedoch nicht das Land verlassen und muss sich täglich bei einem Gerichtsvertreter melden.

Am Freitag schrieb Brown dann auf Instagram: "An alle, die ich bei der Hollywood-Polizei vom Bundesstaat Florida vielleicht beleidigt oder respektlos behandelt habe, würde ich gerne meine aufrichtige Entschuldigung von ganzem Herzen senden. Und als Mensch und Profisportler kann ich ehrlich sagen, dass meine Emotionen mein besseres Urteilsvermögen getrübt haben, obwohl Sie alle einfach nur da waren, um mehr zu helfen."

Zwei Wochen vor seiner Verhaftung hatte Brown noch Polizeibeamte, die Browns Kinder und die Mutter der Kinder nach einem häuslichen Vorfall in seinem Haus abgeholt hatten, aufs übelste beleidigt und den ganzen Vorgang live auf Instagram gestreamt. Daraufhin beendete die Jugend-Sportliga der Polizei eine Zusammenarbeit mit Brown und gab eine größere Spende zurück.

Brown erklärte daher am Freitag, dass er gerne in Zukunft wieder mit besagter Jugendsportliga zusammenarbeiten wolle.

Die NFL untersucht derweil weiter den Vorwurf der Vergewaltigung und weiterer sexueller Übergriffe gegen Brown, die durch eine Zivilklage seitens einer früheren Fitnesstrainerin Browns im Vorjahr publik geworden sind. NFL Commissioner Roger Goodell erklärte diesbezüglich am Rande des Super Bowls, dass die Untersuchung andauere, die Liga aber zunächst um die mentale Gesundheit Browns besorgt sei und ihm Hilfe zusicherte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung