Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Option gezogen - John Wall bleibt vorerst bei den Houston Rockets

Von SPOX

John Wall wird vorerst weiter für die Houston Rockets spielen. Wie sein Berater Rich Paul gegenüber The Athletic bestätigte, hat der Point Guard von seiner Player Option Gebrauch gemacht.

Der Schritt kommt keineswegs überraschend, da Wall in der kommenden Spielzeit somit sein Gehalt in Höhe von 47.366.760 Dollar beziehen wird. Eine Summe, die er als Unrestricted Free Agent niemals bekommen hätte.

Wall hatte in der abgelaufenen Saison kein einziges Spiel für die Rockets bestritten. Beide Seiten hatten sich vor Beginn der Saison darauf geeinigt, nach einem möglichen Trade zu suchen, da in Houston die Entwicklung der jungen Guards Kevin Porter Jr. und Jalen Green im Vordergrund steht.

Vor der Deadline 2022 hatte es Gerüchte über einen Swap-Deal von Wall und Russel Westbrook gegeben, die Lakers waren dem Vernehmen nach aber nicht bereit, zusätzlich einen Erstrundenpick abzugeben. Auch ein Buyout kam nicht zustande, da Wall kein Interesse hatte, auf Geld zu verzichten.

Der ehemalige Nummer-1-Pick wartet daher seit der Saison 2020/21 auf ein Spiel in der NBA. Ob Wall mit den Rockets in die neue Saison gehen wird, ist aber unklar. Dem Bericht zufolge wollen beide Seiten "in naher Zukunft" eine Lösung für die verzwickte Situation finden.

Ein Abnehmer per Trade ist aufgrund des exorbitanter Gehalts wohl nur zu finden, wenn ein oder zwei Assets angehängt werden, woran das im Umbau befindende Team aber kein Interesse hat. Wall selbst will laut Hoops Hype gerne eine Rolle in einem Winning Team einnehmen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung