Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Sacramento Kings trennen sich von Interims-Coach Alvin Gentry

Von Philipp Jakob
Alvin Gentry gewann als Interims-Coach nur 24 von 65 Spielen.

Die Sacramento Kings haben sich nach dem erneuten Verpassen der Playoffs von Interims-Coach Alvin Gentry getrennt. Namen für die Nachfolge kursieren bereits einige.

Der 67 Jahre alte Gentry hatte im November den Posten des Head Coaches von Luke Walton übernommen, der mit 6-11 in die Saison gestartet war. Doch auch mit dem erfahrenen Mann an der Seitenlinie verpassten die Kings zum 16. Mal in Folge die Playoffs. Sacramento beendete die Saison mit einer Bilanz von 30-52 auf dem zwölften Platz im Westen.

Die Kings gaben die Trennung von Gentry bereits in einer offiziellen Stellungnahme bekannt, nach Informationen von Adrian Wojnarowski (ESPN) könnte der ehemalige Head Coach allerdings in einer Front-Office-Rolle der Franchise erhalten bleiben. Gentrys ursprünglicher Vertrag lief noch ein weiteres Jahr.

Laut Woj wollen die Kings einen Nachfolger installieren, der Erfahrung damit hat, ein Lottery-Team in ein Playoff-Team zu verwandeln. Unter anderem folgende Namen werden als Kandidaten gehandelt: Kenny Atkinson, Steve Clifford, Mark Jackson, Mike Brown sowie die Assistant Coaches der Bucks Charles Lee und Darvin Ham. Marc Stein nannte zudem Terry Stotts oder Mike D'Antoni als potenzielle Kandidaten.

Die Kings hatten die Postseason zuletzt 2006 unter Rick Adelman erreicht, seither haben sich zwölf verschiedene Head Coaches an der Aufgabe versucht. Allein seit der Entlassung von Michael Malone 2014 standen sechs Coaches an der Seitenlinie in Sacramento.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung