Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Gerüchte: John Wall auf dem Radar der L.A. Clippers und Miami Heat?

Von Philipp Jakob
John Wall hat seit April 2021 kein NBA-Spiel mehr bestritten.

Sollten die Houston Rockets vor dem NBA Draft 2022 keinen Trade für John Wall finden, könnte der Point Guard offenbar aus seinem Vertrag herausgekauft werden. Für ein solches Szenario soll es bereits Interessenten für eine Wall-Verpflichtung geben.

Wie Jake Fischer (Bleacher Report) berichtet, werden die L.A. Clippers und Miami Heat als Interessenten gehandelt, sollte der 31-Jährige nach einem Buyout bei den Rockets als Unrestricted Free Agent auf den freien Markt kommen.

Fischer geht davon aus, dass Wall und die Franchise die Gespräche über einen Buyout wieder aufnehmen werden, sollte Houston keinen Trade des Veteranen vor dem NBA Draft am 23. Juni einfädeln können. Bislang hatte Wall kein Interesse, sich aus seinem Vertrag herauskaufen zu lassen und somit auf Geld zu verzichten. Ein Trade erscheint aufgrund von Walls üppigem Vertrag jedoch kompliziert.

Der fünfmalige All-Star besitzt eine Spieleroption für die kommende Saison in Höhe von 47,4 Millionen Dollar, die er sich ziemlich sicher nicht entgehen lassen wird. Dieser Kontrakt macht einen Wall-Trade für viele Teams uninteressant, vor allem, da der Guard in den vergangenen Jahren verletzungsanfällig war und seit April 2021 kein NBA-Spiel mehr bestritten hat.

Als einzige Option wurde in den vergangenen Monaten ein Trade mit den Los Angeles Lakers für Russell Westbrook, der einen sehr ähnlichen Vertrag besitzt, gehandelt. Entsprechende Gespräche soll es zur Trade Deadline bereits gegeben haben, L.A. soll sich aber geweigert haben, zukünftige Draft-Picks in den Deal zu inkludieren. Laut Fischer ist ein Deal zwischen den Rockets und Lakers auch in der Offseason unwahrscheinlich.

Sollte auch im Sommer kein Trade zustande kommen und dafür Wall aus seinem Vertrag herausgekauft werden, könnten wohl die Clippers und Heat ihr Glück mit Wall versuchen. Die vergangene Saison setzte er in Absprache mit den Rockets aus, damit Houston den jungen Talenten mehr Spielzeit geben konnte. 2020/21 legte er nach zuvor einem Jahr Pause wegen eines Achillessehnenrisses in 40 Spielen 20,6 Punkte und 6,9 Assists bei 40,4 Prozent aus dem Feld auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung