Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoff Preview - Memphis Grizzlies vs. Minnesota Timberwolves: Grizzlies vs. Wolves: Spektakel und jede Menge Trash Talk garantiert

Ja Morant und Karl-Anthony Towns sind die Gesichter ihrer Franchises.

Mit den Memphis Grizzlies und den Minnesota Timberwolves treffen zwei junge und noch recht unerfahrene Playoff-Mannschaften aufeinander. Die Serie verspricht jede Menge Spektakel, könnte jedoch auch sehr schnell zu Ende sein.

Spiel 1 der Serie zwischen den Grizzlies und Timberwolves findet bereits am Samstag, den 16. April, um 21.30 Uhr deutscher Zeit statt. Den kompletten Spielplan findet Ihr hier. Auch diese Partie gibt es im Livestream auf DAZN zu sehen.

NBA Playoffs - Grizzlies vs. Wolves: Die Ausgangslage

Der erste Divisionstitel der Franchise-Historie, Einstellung des Siegrekords und der Aufstieg von Ja Morant zu einem waschechten Superstar in der NBA - die Memphis Grizzlies sind DIE Überraschung und Feel-Good-Story der Saison. Dieses junge Team begeisterte mit schnellem, athletischem Spiel und einem gewissen Swagger, nun warten Grizzlies-Fans gespannt auf die Playoffs.

Die Postseason war das angepeilte Ziel der Grizzlies, das dies nun sogar als 2-Seed gelang, kam dann doch überraschend. Nicht nur Morant machte dabei einen Sprung: Jaren Jackson Jr. entwickelte sich zu einem der besten Verteidiger der Liga, Desmond Bane entpuppte sich in seiner zweiten Saison als ideale Ergänzung zu Morant.

Auch der zunächst skeptisch beäugte Trade für Steven Adams ging voll auf, der Center passt mit seiner Toughness wie die Faust aufs Auge zur Franchise. Memphis spielt extrem groß, kann aber jederzeit auch Small Ball spielen. Die Tiefe des Teams war die große Stärke, so gewannen die Grizzlies auch 20 von 25 Spielen ohne Morant.

Doch nicht nur die Grizzlies haben einen jungen aufregenden Star. Auch Minnesota kommt nach dem elektrisierenden Sieg gegen die Clippers im Play-In mit Rückenwind in die Playoffs. Ex-Top-Pick Anthony Edwards überzeugte dabei im wichtigsten Spiel seiner bisherigen Karriere und sprang mit D'Angelo Russell für den schwachen Star der Wolves, Karl-Anthony Towns, ein.

Es tut sich was im hohen Norden bei den Wolves, die seit 2004 überhaupt erst zum zweiten Mal die Playoffs erreichten. Head Coach Chris Finch hat Minnesota in seiner ersten vollen Saison eine Identität verpasst, gerade defensiv sind die Wolves mit ihrer aggressiven Spielweise kaum wiederzuerkennen.

In Kombination mit einer explosiven Offense um den variablen Towns sind die Wolves inzwischen alles andere als das Kanonenfutter der vergangenen Jahre. KAT selbst spielte unabhängig von der Partie gegen die Clippers endlich wieder eine Saison auf All-NBA-Niveau, zeitweise setzten ihn seine Guards trotzdem zu selten ein. Dennoch hat vor allem Towns in diesen Playoffs jede Menge zu beweisen, sein Debüt vor vier Jahren in der Serie mit den Houston Rockets war zum Vergessen.

NBA Playoffs - Grizzlies vs. Wolves: Zahlen und Fakten

StatGrizzliesTimberwolves
Bilanz Regular Season56-2646-36
Offensiv-Rating (Platz)114,3 (4)113,8 (7)
Defensiv-Rating (Platz)108,9 (6)111,0 (13)
Net-Rating (Platz)+5,3 (5)+2,7 (10)
Direkter Vergleich2-22-2

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Grizzlies die Serie

Wenn die Grizzlies ihren Stiefel herunterspielen, werden sie diese Serie gewinnen. Memphis war über die Regular Season das mit Abstand beste Team am offensiven Brett, während die Timberwolves auf der Gegenseite nur 28. beim Defensiv-Rebound waren. Morant wird jede Menge Doubles und Traps ziehen und damit für Unordnung in der Wolves-Defense sorgen.

Wichtig wird auch sein, dass sich der Point Guard nicht von den Sperenzchen von Patrick Beverley beirren lässt, der erstmalige All-Star scheint aber gefestigt genug. Morant ist es auch, der immer wieder Tempo macht. Memphis ist das beste Transition-Team der NBA, während die Wolves hier Probleme offenbaren und deswegen häufig zu Take Fouls neigen.

Spannend wird auch sein, wie die Grizzlies das Towns-Matchup lösen. Adams verteidigt nur ungern am Perimeter, womöglich werden wir so mehr Jackson Jr. gegen den Wolves-Star sehen, auch wenn dieser im Post gegen KAT vermutlich klare Nachteile hat. Gleichzeitig hat Memphis aber auch viele Optionen, um kleiner zu spielen, sodass dies nicht ins Gewicht fallen sollte.

NBA: Der Kader der Memphis Grizzlies

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Ja MorantDesmond BaneDillon BrooksJaren Jackson Jr.Steven Adams
Tyus JonesDe'Anthony MeltonKyle AndersonBrandon ClarkeXavier Tillman
John KoncharZiaire WilliamsKillian TillieSanti Aldama
Jarrett Culver

NBA Playoffs 2022: So gewinnen die Wolves die Serie

Klar ist, dass die Wolves Off-Nights von Towns nicht immer kompensieren können. Der Center neigt dazu, dämliche Fouls zu begehen und sich damit selbst aus dem Rhythmus zu nehmen, das darf nicht mehr passieren. Überhaupt haben die Wolves die Tendenz, ob ihrer Aggressivität zu viel zu foulen. Das muss dringend besser werden, auch weil Memphis so viel Druck wie kaum ein anderes Team auf den Ring ausübt.

Gleichzeitig werden die Wolves wie im Play-In konstant Produktion von Russell und Edwards benötigen. Vieles deutet auf einen Shootout zwischen beiden Teams hin, entsprechend müssen die beiden Guards scoren. In der Lage dazu sind beide, nur die Konstanz fehlte oftmals über die Saison. Russell ist abhängig von seinem Jumper, wenn Adams Drop Coverage spielt, sollte er aber Platz bekommen.

Bei Edwards wird dagegen wieder die richtige Mischung gefragt sein. Wenn er sich entschließt, den Drive zu nutzen, ist er kaum zu stoppen, dies muss die Prämisse sein. D-Lo wird zudem die Bank am Laufen halten müssen. Memphis hat hier klare Vorteile, diese Minuten müssen die Wolves so ausgeglichen wie möglich gestalten, wenn sie in dieser Serie etwas holen wollen.

NBA: Der Kader der Minnesota Timberwolves

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Patrick BeverleyD'Angelo RussellAnthony EdwardsJarred VanderbiltKarl-Anthony Towns
Jordan McLaughlinMalik BeasleyTaurean PrinceJaden McDanielsNaz Reid
Leando BolmaroJaylen NowellJosh OkogieJake LaymanGreg Monroe

NBA Playoffs - Grizzlies vs. Wolves: Wer gewinnt die Serie?

In der Regular Season waren es durchaus hitzige Duelle, die Matchups Morant vs. Beverley, Russell vs. Brooks oder womöglich Towns vs. Adams geben in dieser Hinsicht auch jede Menge her. Dazu dürfte es eine sehr temporeiche Partie zweier junger, athletischer Teams werden, wobei es doch ein gewisses Talent-Gefälle gibt.

So schön die Geschichte der Wolves in diesem Jahr auch ist, das Matchup mit Memphis ist kein gutes. Die Grizzlies machen vor allem das gut, wo die Schwachpunkte Minnesotas liegen. Es deutet deswegen vieles darauf hin, dass diese Serie schneller zu Ende geht, als das viele glauben. Prognose: Grizzlies in 5.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung