Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Ukrainische NBA-Profis verurteilen Krieg im Heimatland - Kings und Nuggets zeigen Solidarität

Von SID/SPOX
Alex Len ist einer von zwei Ukrainern in der NBA.

Die ukrainischen NBA-Profis Alex Len und Svi Mykhailiuk haben in einem gemeinsamen Statement den Einmarsch Russlands in ihr Heimatland verurteilt. Auch die ersten NBA-Teams setzten ein politisches Zeichen.

"Eine große Tragödie hat sich in unserer geliebten Heimat Ukraine ereignet", hieß es in der Erklärung, die die beiden auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichten. Len von den Sacramento Kings und Mykhailiuk von den Toronto Raptors betonten, dass die Ukraine "ein friedlicher souveräner Staat" sei, "der von Menschen bewohnt wird, die ihr eigenes Schicksal bestimmen wollen."

"Wir beten für unsere Familien, Freunde, Verwandten und alle Menschen, die sich auf dem Territorium der Ukraine befinden", hieß es weiter. Des Weiteren betonten sie: "Wir verurteilen Krieg kategorisch."

In dem Schreiben drückten die beiden zudem ihr Mitgefühl mit den Menschen vor Ort aus. "Wir hoffen auf ein baldiges Ende dieses schrecklichen Krieges. Liebe Mitukrainer, haltet durch! Unsere Stärke liegt in der Einheit! Wir sind mit euch", schrieben Len und Mykhailiuk, die beiden einzigen ukrainischen Spieler in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga.

Vor der Partie zwischen den Sacramento Kings und den Denver Nuggets versammelten sich die Spieler beider Teams im Mittelkreis und hielten Arm in Arm für einem Moment inne, Len stand dabei symbolisch in der Mitte. Beide Teams brachten auf diese Weise ihre Solidarität gegenüber der Ukraine zum Ausdruck.

Auch andere ukrainische Athletinnen und Athleten hatten sich bereits zu dem Angriff Russlands auf die Ukraine geäußert, darunter der Fußballer Oleksandr Sintschenko vom englischen Meister Manchester City und die Tennisspielerin Elina Switolina.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung