Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: DeMarcus Cousins unterschreibt wohl Zehntagesvertrag bei den L.A. Clippers

Von SPOX
DeMarcus Cousins spielte zuletzt für die Houston Rockets

DeMarcus Cousins, der im Februar von den Houston Rockets entlassen wurde, wird in dieser Woche wohl einen Zehntagesvertrag bei den L.A. Clippers unterschreiben. Das berichtet Shams Charania von The Athletic.

Der frühere All-Star soll bei den Clippers die Rolle als dritter Center hinter Serge Ibaka und Ivica Zubac ausfüllen. Dafür soll der 30-Jährige zunächst einen Vertrag über zehn Tage unterschreiben, mit dem er sich für eine langfristige Anstellung empfehlen kann.

Ibaka verpasste zuletzt elf Spiele mit einer Rückenverletzung. Ibaka-Ersatz Marcus Morris lieferte beim 104:86-Sieg gegen die Lakers mit 22 Punkten bei 9/13 aus dem Feld eine gute Leistung ab, dennoch wünschen sich die Clippers offenbar mehr Tiefe im Frontcourt.

Cousins wird sich aber noch etwas gedulden müssen, bis er erstmals zum Einsatz kommt. Wie alle Free Agents muss er das Corona-Protokoll durchlaufen, um von der Liga freigegeben zu werden.

Cousins wurde im Februar von den Houston Rockets entlassen, laut Tim MacMahon (ESPN) erfolgte diese Entscheidung einvernehmlich. Der vierfache All-Star, der sich seit 2018 mit einem Achillessehnenriss, einem Quadrizepsriss sowie einem Kreuzbandriss gleich drei schwere Verletzungen zuzog, versucht weiter, wieder Anschluss in der NBA zu finden.

Für die Rockets legte Boogie in 25 Spielen 9,6 Punkte und 7,6 Rebounds auf, traf dabei jedoch nur 37,6 Prozent aus dem Feld.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung