Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Los Angeles Lakers und drei weitere Contender wollen wohl für P.J. Tucker traden

Von SPOX
P.J. Tucker hat noch einen Vertrag bis zum Saisonende.

P.J. Tucker wird die Saison wohl nicht bei den Houston Rockets beenden. Die Texaner führen angeblich im Moment Gespräche mit mehreren Contendern über einen möglichen Trade, ein Interessent sollen auch die Los Angeles Lakers sein.

Gemäß Adrian Wojnarowski (ESPN) führen im Moment vier Teams "sehr intensive" Gepräche über einen möglichen Tucker-Trade und zwar die Los Angeles Lakers, die Milwaukee Bucks, die Brooklyn Nets und die Miami Heat.

Bereits nach dem Trade von James Harden nach Brooklyn vor zwei Monaten war berichtet worden, dass Tucker der nächste Spieler sein könnte, der getradet werden könnte. Inzwischen haben die Rockets 13 Spiele in Serie verloren und damit eigentlich keine Verwendung mehr für den früheren Bamberger.

Der Vertrag des 35-Jährigen läuft nach dieser Saison aus, in dieser Spielzeit kassiert der Veteran noch knapp acht Millionen Dollar. Allerdings hat der Small-Ball-Center auch merklich abgebaut, über die Saison legt Tucker gerade einmal 4,5 Punkte und 4,7 Rebounds im Schnitt auf und trifft gerade einmal 32 Prozent von der Dreierlinie. In einer kleineren Rolle ist es aber gut vorstellbar, dass Tucker mit seiner Defense einem Contender weiterhelfen kann.

Tucker ist aber nicht der einzige Rockets-Spieler, der Interesse weckt. Wojnarowski fügte an, dass auch Eric Gordon ein begehrter Spieler bis zur Trade Deadline am 25. März sein könnte. Ob die Rockets den Shooting Guard aber überhaupt abgeben möchten, ist im Moment noch nicht klar.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung