Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Atlanta Hawks verärgert nach No-Call in der Schlussphase gegen Trae Young bei den Dallas Mavericks

Von SPOX
Trae Young legte in Dallas ein Double-Double auf.

Die Atlanta Hakws brachten bei den Dallas Mavericks eine 9-Punkte-Führung nicht über die Zeit und unterlagen mit 117:118. Die letzte Aktion sorgte für Ärger bei Atlanta, All-Star Trae Young beschwerte sich über einen nicht gegebeben Pfiff nach einem Rempler von Willie Cauley-Stein. Nun wurde er dafür von der Liga zur Kasse gebeten.

Young muss gemäß eines Statements der NBA 20.000 Dollar blechen, weil er gegenüber der Referees ausfällig worden war. Der Guard wurde beim letzten Ballbesitz der Hawks vor dem Einwurf beim Blockstellen vom Mavs-Center leicht gerempelt und ging zu Boden. Die Referees ließen die Aktion jedoch weiterlaufen und Danilo Gallinari verpasste mit der Sirene den möglichen Gamewinner, auch weil Young nicht mehr in der Lage war, an den Ball zu kommen.

"Ich versuche nicht, mich zu verstecken, wenn wir 4 Sekunden vor dem Ende den Ball und die Chancen haben, das Spiel zu gewinnen", sagte Young im Anschluss. "Ich falle nicht einfach hin. Dass ich nicht die Chance hatte, am Ende ein Play zu machen, ist frustrierend", fügte der Spielmacher an, der mit 25 Punkten und 15 Assists zuvor stark aufgespielt hatte.

Referee Josh Tiven sprach nach dem Spiel hingegen von einem korrekten No-Call, nachdem er die Szene noch einmal auf Video gesehen hatte. Wäre ein Foul gepfiffen worden, hätte Young einen Freiwurf bekommen, da das vermeintliche Foul vor dem Einwurf des Balles stattfand, und die Hawks hätten weiter den Spalding gehabt.

"Trae wurde gefoult, er ist zu Boden gegangen, weil er an der Nase getroffen wurde", befand Hawks-Coach Lloyd Pierce. Cauley-Stein sah die Szene hingegen ganz anders. "Ich habe Trae nicht einmal gesehen. Er ist ein cleverer Junge und hat versucht, ein kleines, schnelles Foul zu ziehen, aber so etwas wird nicht gepfiffen", sagte der Big Man. "Aber guter Versuch, das war echt hinterlistig."

Die Mavs (12-14) gewannen somit das dritte Spiel in Folge und schieben sich dadurch auf Platz 11 in der Western Conference. Die Hawks verweilen dagegen mit einer Bilanz von 11-13 auf dem achten Rang im Osten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung