Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Dallas Mavericks planen wohl Jagd auf Giannis Antetokounmpo in der Free Agency 2021

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo wird einiges an Interesse auf sich ziehen, sollte er 2021 tatsächlich Free Agent werden.

Die Dallas Mavericks haben wohl ein Auge auf Giannis Antetokounmpo geworfen. Der zweimalige MVP könnte in der Offseason 2021 Free Agent werden, einem Bericht von Brian Windhorst von ESPN zufolge wollen die Mavs den Griechen dann nach Texas an die Seite von Luka Doncic und Kristaps Porzingis locken.

"Die Dallas Mavericks werden ganz vorne in der Schlange stehen bei der Jagd auf Giannis", sagte Windhorst in der ESPN-Show The Jump. "Sie wollen einen dritten Star haben." Entsprechend werden die Mavs laut dem gut vernetzten Insider in dieser Free Agency wohl nicht besonders aktiv sein, um sich die finanzielle Flexibilität für 2021 zu wahren.

"Sie wollen ihre Bücher sauber halten für 2021, wenn sie hinter Giannis her sein werden", erklärte Windhorst. "Sie müssen sich um Tim Hardaway Jr. Sorgen machen, da er eine Spieleroption (knapp 19 Mio. Dollar, Anm. d. Red.) hat, aber ich erwarte nicht, dass sie sonst irgendwelche großen Free Agents unter Vertrag nehmen werden. Sie werden warten."

Sollte Hardaway Jr. seine Option ziehen, so würde er im Sommer 2021 zum Free Agent werden und die Mavs sollten genügend Platz unter dem Salary Cap haben, um Antetokounmpo einen Maximalvertrag anzubieten. Allerdings ist die Konkurrenz im Rennen um den Greek Freak groß. Unter anderem den Miami Heat oder auch den Golden State Warriors wird großes Interesse nachgesagt, letztlich werden alle Teams mit Cap Space auf den 25-Jährigen schielen.

Giannis hat jedoch bereits in dieser Offseason die Möglichkeit, eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei den Milwaukee Bucks zu unterschreiben. Nach dem frühen Playoff-Aus der Bucks in der zweiten Runde gegen die Heat kamen sofort Gerüchte auf, dass Antetokounmpo einen Wechsel anstreben könnte. Doch Giannis betonte, dass er in der Offseason keinen Trade fordern wird. Ob er das Angebot zur Vertragsverlängerung akzeptieren wird, ist allerdings ebenfalls offen.

Der Grieche wurde nach dem Ende der vergangenen Saison zum MVP und zum Defensive Player of the Year der regulären Saison gewählt. Es war sein zweiter MVP-Award in Folge, zudem avancierte er erst zum dritten Spieler nach Michael Jordan und Hakeem Olajuwon, der im gleichen Jahr beide Awards abräumte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung