-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA – Nach Vorfall in Spiel 3: Montrezl Harrell entschuldigt sich bei Luka Doncic

Von SPOX
Montrezl Harrell (l.) und Luka Doncic gerieten in Spiel 3 zwischen Los Angeles Clippers und den Dallas Mavericks aneinander.

Nachdem Montrezl Harrell in Spiel 3 der Los Angeles Clippers gegen die Dallas Mavericks Luka Doncic beleidigte, entschuldigte sich der Clippers-Center vor Spiel 4 beim Mavs-Superstar.

Nach einem Layup von Doncic in Spiel 3 gerieten Harrell und der Slowene aneinander. Der Clippers-Center soll Doncic einen "b***** a** white boy" genannt haben. Daraufhin wurde Harrell harsch kritisiert, weil er die Hautfarbe ins Spiel brachte.

Nach Aussage seines Coaches Doc Rivers entschuldigte sich Harrell bereits direkt nach Spiel 3 bei Doncic. Vor Spiel 4 kam es beim Aufwärmen dann aber noch einmal zu einer Begegnung der beiden, bei der sich Harrell erneut entschuldigte. Anschließend umarmten sich beide.

"Man muss einfach vorsichtig sein. Beide haben geredet, ich glaube nicht, dass Luka irgendetwas Rassistisches gesagt hat, aber er war am Fluchen. Sie haben es beide gemacht, es ist ein emotionales Spiel", gab Rivers die Szene im Interview mit der Sports Illustrated wieder.

Rivers sprach seinen Spieler von jeglicher rassistischer Intention frei: "Ich sagte zu ihm: 'Hey, ich glaube nicht, dass du es irgendwie rassistisch meintest.' Er sagte: 'White boy', aber ich glaube nicht, dass er es rassistisch meinte. Aber wir leben in hitzigen Zeiten und man muss vorsichtig sein. Trez war der Erste, der das sagte. Er sagte: 'Ich habe das nicht rassistisch gemeint.' Und ich sagte: 'Es spielt keine Rolle. Es ist das, was wahrgenommen wird. Stelle sicher, dass du das Richtige tust.'

Die NBA befragte Harrell zu dem Vorfall, der sich auch dort entschuldigte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung