Suche...
NBA

NBA News - Nicolo Melli von den New Orleans Pelicans über Quarantäne-Zeit: "Ich saß nur auf der Couch"

Von SPOX
Nicolo Melli war im Lauf der Saison ein wichtiger Bankspieler für die New Orleans Pelicans.

22 NBA-Teams bereiten sich derzeit auf den Restart der Saison Ende Juli vor, darunter auch die New Orleans Pelicans. Nicolo Melli hat nun in einem Interview zugegeben, dass er es in der Zwischenzeit ziemlich locker angehen ließ.

"Ich saß nur auf der Couch", sagte der Italiener über seine Quarantäne-Zeit gegenüber nba.com. Auch auf seine Ernährung habe er nicht besonders intensiv geachtet. "Ich habe gefressen wie ein Bulle", behauptete der 29-Jährige.

Trainiert habe er auch nicht: "Ich bin nicht vor die Tür gegangen. Ich habe ein paarmal versucht, auf dem Balkon zu rennen, aber ich sah zu sehr aus wie ein Hamster auf dem Rad. Also bin ich einfach zurück auf die Couch und habe 'The Last Dance' und Netflix geschaut."

Von den Scherzen abgesehen, äußerte Melli große Vorfreude auf den Restart der Saison und die Chance, endlich wieder spielen zu können. Die Pelicans haben im Westen noch Außenseiterchancen auf die Playoffs und Melli soll dabei mit seinem Shooting als Big Man eine große Rolle spielen. Im Januar und Februar hatte nur Seth Curry eine bessere Dreierquote als der frühere Bamberger.

"Bei meinem ersten Training in der Halle war der erste Wurf ein Dreier, und er saß. Ich habe mir also gesagt, dass ich vor jedem wichtigen Spiel einfach zwei Monate nicht trainieren sollte", grinste Melli. "Diese lange Pause war schräg, aber ich hoffe, es dauert nicht so lange, bis wir wieder ans Spielen gewöhnt sind. Wir werden es im ersten Spiel sehen. Hoffentlich treffe ich weiterhin ein paar Dreier."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung