Suche...
NBA

NBA News: Dwight Howard stimmt Kyrie Irving zu - Uneinigkeit bei den Los Angeles Lakers?

Von SPOX
Dwight Howard hat noch keine Entscheidung getroffen, ob er in dieser Saison noch spielen möchte.

Dwight Howard von den Los Angeles Lakers hat in einem Statement am Samstag geäußert, dass er Kyrie Irving bei dessen Kritik am Restart der NBA-Saison unterstützt. Sein Agent Charles Briscoe hat jedoch zu ESPN gesagt, dass Howard damit nicht ausschließen wollte, in dieser Saison noch zu spielen.

Howard hatte ebenso wie Avery Bradley an dem von Irving geleiteten Call teilgenommen und im Anschluss ein Statement veröffentlicht, das als Weigerung interpretiert wurde, in dieser Saison erneut für die Lakers aufzulaufen. "Ich stimme Kyrie zu", ließ sich der 34-Jährige zitieren.

"Basketball oder Unterhaltung im Allgemeinen ist momentan nicht nötig und wäre nur eine Ablenkung. Es lenkt uns Spieler vielleicht nicht ab, aber wir verfügen über Ressourcen, die ein Großteil unserer Gemeinde nicht hat. Und die geringste Ablenkung könnte für sie einen Effekt auslösen, der niemals endet, bei dem derzeitigen Klima."

"Keine Uneinigkeit" bei den Lakers

Howard beendete sein Statement mit der Aussage: "Kein Basketball, bis wir die Dinge gelöst haben", die auch von seiner Organisation anscheinend so verstanden wurde, dass er in dieser Saison nicht mehr spielen wolle. Briscoe sagte wiederum am Sonntag, dass sich Howard noch gar nicht dazu positioniert habe.

"Es ging in dem Statement um soziale Ungerechtigkeit und Rassismus", sagte Briscoe zu ESPN. "Jetzt reden alle über Basketball. Er sagt nicht, dass es keinen Basketball geben sollte. Er sagt nur, dass es derzeit nicht davon ablenken sollte, was im Land geschieht."

Ein anonymer Lakers-Spieler kommentierte dazu gegenüber ESPN, dass es "keine Uneinigkeit" beim Team gebe. Ein anderer sagte: "Wir müssen noch ein paar Dinge als Liga und als Team herausfinden." Die Mehrheit des Teams wolle jedoch wohl spielen. Superstar LeBron James etwa hat den Restart-Plan öffentlich nicht kritisiert und mehrfach betont, dass er wenn möglich unbedingt spielen wolle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung