Suche...
NBA

NBA: Kyrie Irving von den Brooklyn Nets spricht sich gegen Saison-Fortsetzung aus und kritisiert Gehälter

Von SPOX
Kyrie Irving kritisiert eine Fortsetzung der NBA.

Kyrie Irving von den Brooklyn Nets hat sich gegen eine Fortsetzung der NBA-Saison ausgesprochen. Außerdem kritisierte der 28-Jährige die Gehaltsunterschiede zwischen Top-Spielern und dem Rest der Liga. Das berichtet Chris Haynes von Yahoo Sports.

So sei der Point Guard der Brooklyn Nets zwar gegen eine Saison-Fortsetzung in Disney World in Orlando, dennoch wolle er seine Kollegen bei dem Vorhaben weiterzuspielen letztlich unterstützen.

Irving war Berichten von Shams Charania (The Athletic) zufolge Teil einer Konferenz mit mehr als 80 Spielern, zu denen auch NBPA-Präsident Chris Paul von den Oklahoma City Thunder, Portland-Trail-Blazers-Forward Carmelo Anthony, Utah-Jazz-Guard Donovan Mitchell sowie Irvings Nets-Teamkollege Kevin Durant zählten.

"Ich unterstütze es nicht, nach Orlando zu gehen", sagte Irving: "Ich bin nicht für systematischen Rassismus und diesen Bullshit. (...) Irgendetwas ist ein bisschen faul. Ob wir es zugeben wollen oder nicht, wir schwarze Männer werden jeden Tag, wenn wir aufwachen, ins Visier genommen."

NBA-Spieler kritisieren Saison-Fortsetzung in Disney World

Mit dieser Meinung soll Irving unter NBA-Spielern nicht alleine dastehen. Wie Yahoo Sports berichtet, sollen sich einige Spieler über den schlechten Eindruck Gedanken machen, der entstehe, indem eine Profiliga, in der vorwiegend Schwarze spielen, den Spielbetrieb in Zeiten von "Black Lives Matter" und der Tragödie um George Floyd wieder aufnimmt - nur, um "die Massen zu unterhalten" und die wirtschaftliche Belastung der NBA zu lindern.

"Was für eine Nachricht würden wir senden, wenn wir dem (einer Saison-Fortsetzung in Disney World, Anm. d. Red) zustimmen würden in diesen Zeiten", zitierte Yahoo einen namentlich nicht genannten schwarzen Spieler: "Wir sind da draußen, marschieren und protestieren und trotzdem verlassen wir unsere Familien in diesen furchterregenden Zeiten, um an einem Ort zu spielen, wo noch nicht einmal die Besitzer sein werden? Was macht das für einen Sinn? Wir bewegen uns rückwärts. Dieser Ort ist nicht so magisch, wie es heißt."

Darüber hinaus übte der 28-jährige Irving Kritik an den Unterschieden zwischen den Gehältern zwischen den Top-Superstars der Liga und den restlichen Spielern. "Es gibt nur 20 Leute, die tatsächlich bezahlt werden, und ich bin ein Teil davon", sagte Irving laut Jeff Goodman von Stadium. "Tun wir nicht so, als gäbe es kein abgestuftes System, das uns alle absichtlich trennt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung