Suche...
NBA

NBA - L.A. Clippers spielen ihren besten Basketball der Saison: “Können eines der Top-Teams sein”

Von SPOX
Kawhi Leonard und Paul George überzeugten gegen die Nuggets.

Gegen die Denver Nuggets zeigten die L.A. Clippers ihre wohl beste Saisonleistung. Ein entscheidender Faktor war die Tatsache, dass die Kalifornier mal wieder ihren kompletten Kader zur Verfügung hatten. Auch gegen die Philadelphia 76ers (ab 21.30 Uhr im kostenlosen Livestream) wollen Kawhi Leonard und Co. Ihre Titelambitionen untermauern.

Wir haben sehr talentierte Spieler, eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern und wenn sich all das zusammenfügt, können wir eines der Top-Teams sein", erklärte Leonard nach dem 132:103-Sieg gegen Denver und ergänzte optimistisch: "The sky ist the limit."

Erst zum siebten Mal in der laufenden Saison konnte Coach Doc Rivers auf seinen gesamten Kader zurückgreifen - alle diese Spiele wurden gewonnen. Zum dritten Mal in Folge lief die Starting Five um Patrick Beverley, Paul George, Leonard, Neuzugang Marcus Morris und Ivica Zubac auf. Gegen die Nuggets dominierte LAC über 48 Minuten und zog mit dem Gegner nach Siegen gleich.

Die Frage, ob dies die beste Leistung der aktuellen Spielzeit gewesen sei, bejahte George und verwies ebenfalls auf den sich verbessernden Gesundheitszustand seines Teams. Ein wichtiger Bestandteil der Reservisten ist mit Reggie Jackson eine weitere Neuverpflichtung. Gegen Denver zeigte der Ex-Piston seine beste Performance im Clippers-Jersey und legte 10 Punkte, 8 Rebounds und 7 Assists auf.

L. A. Clippers vertrauen auch gegen 76ers auf Second Unit

"Ich schaue mich in der Liga um und sehe keine Second Unit, die unserer auch nur nahe kommt", sagte Morris. Und das durchaus mit Recht: Gegen Denver erzielte der Bench Mob 73 Punkte, angeführt von Montrezl Harrell mit 18 Zählern und 10 Rebounds. Gleich vier Reservisten verbuchten eine zweistellige Punkteausbeute.

Dass die Einstellung stimmt, zeigte sich auch einen Tag nach dem Denver-Spiel: Rivers verpasste das Shootaround, also übernahmen die Spieler kurzerhand das Kommando. "Entscheidend ist nicht wie du spielst, sondern wie du dich vorbereitest", sagte George, während Leonard betonte: "Wir müssen uns gegenseitig vertrauen und jede Aufgabe mit voller Konzentration angehen."

Gegen die Sixers, die ohne Joel Embiid und Ben Simmons ins Staples Center kommen und ihre vergangenen sieben Auswärtsspiele allesamt verloren, können die Clippers weiter an ihrer Teamchemie arbeiten - und Revanche für die 103:110-Niederlage am 11. Februar im Wells Fargo Center in Philadelphia nehmen.

L. A. Clippers - Die kommenden Spiele im Überblick

Termin (deutsche Zeit)Gegner
1. März, 21.30 UhrPhiladelphia 76ers (H)
4. März, 2 UhrOklahoma City Thunder (A)
6. MärzHouston Rockets (A)
8. MärzLos Angeles Lakers (H)
11. MärzGolden State Warriors (A)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung