Suche...
NBA

NBA: Cleveland Cavaliers und Coach John Beilein stehen wohl vor Trennung

Von SPOX
John Beilein steht in Cleveland vor dem Aus.

John Beilein stand als Head Coach der Cleveland Cavaliers zuletzt in der Kritik, nun könnte der 67-Jährige womöglich aus freien Stücken zurücktreten. Laut Medienberichten ist es möglich, dass der Coach nach dem All-Star Break nicht mehr an der Seitenlinie der Cavs steht.

Das berichten Adrian Wojnarowski und Brian Windhorst von ESPN. Demnach haben die Cavs und Beilein die Möglichkeit erörtert, dass der Coach innerhalb der nächsten zwei Tage zurücktreten könnte.

Laut des Berichts wird es am heutigen Montag noch einmal ein Gespräch zwischen Beilein und GM Koby Altman geben. Beilein unterschrieb erst vor der Saison einen Vertrag über fünf Jahre mit den Cavs, doch anscheinend hat der erfahrene Coach Probleme mit der Umstellung vom College auf die NBA.

Die Cavs waren zunächst geneigt, Beilein gewisse Anlaufschwierigkeiten zu gewähren, doch nun sollen die Zeichen tatsächlich auf Trennung stehen. Auch Beilein selbst soll mit der Situation unzufrieden sein.

Cavs unter Beilein Letzter im Osten

Der 67-Jährige kam mit der Reputation eines der besten College-Coaches des Landes zu sein nach Ohio, unter anderem formte er Moritz Wagner in Michigan. Allerdings sollen seine Methoden in der NBA nur bedingt wirken, zahlreiche Veteranen beschwerten sich im Laufe der Saison über dessen Stil. Für Wirbel sorgte auch eine Episode im Januar, als sich Beilein öffentlich wegen einer Film Session entschuldigen musste. Dabei hatte er seine Spieler als "thugs" bezeichnet.

Die Cavs belegen im Moment mit einer Bilanz von 14-40 den letzten Platz in der Eastern Conference, nur die Golden State Warriors im Westen sind schlechter. In Cleveland war man sich bewusst, dass viele Spiele verloren gehen würden, allerdings soll das Spieler-Coach-Verhältnis so beschädigt sein, dass eine Trennung unausweichlich ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung