Suche...
NBA

NBA News: Kevin Love attackierte wohl Cavaliers-GM Koby Altman aus Frustration

Von SPOX
Kevin Love hat offenbar genug von seiner Situation bei den Cleveland Cavaliers.

Seit Wochen halten sich Trade-Gerüchte um Kevin Love, der wohl auch selbst einem Abschied von den Cleveland Cavaliers nicht abgeneigt wäre. Vor der Partie gegen die OKC Thunder lieferte sich der Champion von 2016 nun offenbar ein Wortgefecht mit General Manager Koby Altman.

Nach dem Shootaround am Samstagvormittag habe Love Altman laut The Athletic aus Frustration angeschrien und moniert, es gebe "kein Gefühl hier", dabei waren etliche Mitspieler und Mitarbeiter aus dem Front Office präsent. Love sei von der grundsätzlichen Ausrichtung der Franchise enorm frustriert.

Auch bei der 106:121-Niederlage gegen die Thunder zeigte sich diese Frustration mehrfach. Der Power Forward feuerte unter anderem einen Pass in Richtung der Füße von Cedi Osman, dazu blickte er abfällig in Richtung Cavs-Bank und herrschte Collin Sexton an, nachdem dieser ein Love-Mismatch gegen Chris Paul über mehrere Sekunden ignoriert hatte.

Nach dem Shootaround hatte Love bereits bei Instagram ein Bild vom "Joker"-Darsteller Joaquin Phoenix gepostet, auf dem dieser die Mundwinkel zu einem Lächeln anhob. Bereits in der vorigen Woche hatten die Cavs ihm intern eine Geldstrafe von 1.000 Dollar aufgebrummt, nachdem er während der Partie gegen die Raptors auf der Bank getobt hatte, weil die Starting Five seiner Meinung nach zu selbstsüchtig agiert hatte.

Kevin Love hofft auf Trade zu einem Contender

Mit Altman war Love zudem bereits gegen Ende der Vorsaison einige Male aneinander geraten. Dabei war Altman auch derjenige, der Love im Sommer 2018 noch die Vertragsverlängerung über vier Jahre und 120 Millionen Dollar geboten hatte. Damals soll das Front Office gegenüber dem mehrmaligen All-Star jedoch kommuniziert haben, dass die Cavs keinen Rebuild anstreben wollten. Dies ist mittlerweile jedoch offensichtlich passiert.

Love will dem Bericht zufolge gerne zu einem Contender getradet werden. Offiziell hat er jedoch nicht darum gebeten. Nach dem OKC-Spiel meldete der 31-Jährige sich erneut via Social Media und schrieb, es werden "viele Unwahrheiten" verbreitet. "Ich liebe meine Teamkollegen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung