Suche...
NBA

NBA: Dallas Mavericks haben angeblich kein Interesse an Trade für Andre Iguodala

Von SPOX
Andre Iguodala möchte sich einem Titelanwärter anschließen.

Die Dallas Mavericks werden offenbar nicht in den Poker um Andre Iguodala einsteigen, das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Die Memphis Grizzlies möchten den Forward per Trade abgeben, zuletzt wurde auch über Interesse der Mavs spekuliert.

Laut Brad Townsend von der Dallas Morning News haben die Mavs allerdings "null Interesse" an dem 35-Jährigen. Seinen Infos zufolge sei das Front Office von der derzeitigen Team-Chemie überzeugt und möchte keine gravierenden Veränderungen am Kader vornehmen.

Ähnliches vermeldet auch Marc Stein von der New York Times. Zwar seien die Mavs "Fans" von Iguodala und hätte im Sommer durchaus Interesse gezeigt, aktuell plane die Franchise aber nicht, einen Trade für Iggy einzufädeln.

Der dreimalige Champion wurde im Sommer von den Warriors nach Memphis verschifft, die Grizzlies befinden sich aktuell allerdings im Wiederaufbau und möchten Iguodala für weitere Assets an einen Titelanwärter abgeben.

Laut Stein sind die Grizzlies weiterhin davon überzeugt, noch vor der Trade-Deadline im Februar einen Deal zu finden. Teams wie die Lakers, Clippers oder Rockets hoffen dagegen darauf, dass der Finals-MVP von 2015 ein Buyout-Kandidat wird. Nach Angaben von Sean Deveney von Heavy.com kommt das für Memphis aber nicht in Frage, das offenbar weiterhin einen Erstrundenpick als Gegenwert anvisiert.

Iguodala wird im Sommer 2020 Free Agent, in dieser Saison verdient er noch 17,2 Millionen Dollar. In der vergangenen Spielzeit legte er für die Dubs in der regulären Saison 5,7 Punkte, 3,7 Rebounds sowie 3,2 Assists auf, in den Playoffs steigerte er seine Ausbeute auf 9,8 Zähler (bei 49,4 Prozent aus dem Feld), 4,3 Bretter und 4 Vorlagen in 30 Minuten Einsatzzeit pro Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung