Suche...
NBA

NBA live: Dallas Mavericks vs. New Orleans Pelicans heute live und im Livestream auf DAZN

Von SPOX
Luka Doncic und die Dallas Mavericks konnten bisher beide Spiele in dieser Saison gegen die New Orleans Pelicans gewinnen.
© getty

Zur besten Sendezeit empfangen die Dallas Mavericks am heutigen Samstag die New Orleans Pelicans. Alle Infos rund um die Partie sowie ihre Übertragung im Livestream gibt es hier bei SPOX.

Wenn Ihr die NBA live erleben wollt, sichert Euch hier Euren DAZN-Probemonat.

NBA: Wo und wann spielen die Mavericks und Pelicans?

Die Partie zwischen Dallas und New Orleans wird in Dallas ausgetragen, Spielstätte der Mavericks ist das American Airlines Center, in dem rund 19.200 Menschen Platz finden. Die Halle ist dank Dirk Nowitzki auch als "The House that Dirk Built" bekannt. Die Partie beginnt um 20 Uhr deutscher Zeit, was nach Dallas-Zeit gleichbedeutend mit 13 Uhr ist.

NBA live: Dallas Mavericks - New Orleans Pelicans heute im Livestream auf DAZN

Die Partie läuft also zur besten Sendezeit. Um 20 Uhr beginnt die Übertragung auf DAZN, kommentiert wird das Geschehen von Lukas Schönmüller und Experte Dre Voigt.

In der Regular Season strahlt der Streamingdienst ganze 189 NBA-Spiele aus, obendrein gibt es auch noch die Playoffs. Das Ganze könnt Ihr auf sämtlichen internetfähigen Endgeräten empfangen - ganz egal, ob am Smart-TV, Computer, Tablet oder Smartphone. Auch SPOX zeigt wöchentlich ein Spiel kostenlos am Sonntag. Hier geht es zum kompletten Stream-Programm bei DAZN und SPOX.

DAZN gibt es schon für nur 11,99 Euro monatlich oder 119,99 Euro im Jahresabo - der erste Monat ist kostenlos.

Mavs vs. Pelicans: Wann gibt Zion Williamson sein Debüt?

  • Die Mavericks sind auf den Schultern ihres jungen Superstars Luka Doncic sehr stark in die Saison gestartet. Derzeit steht Dallas bei einer 15-6-Bilanz, der Slowene Doncic hat sich mit seinen 20 Jahren bereits in die MVP-Konversation gespielt. Bisher legt er in dieser Saison 30,3 Punkte, 10,1 Rebounds und 9,2 Assists im Schnitt auf und versucht, Dallas zum ersten Mal seit 2016 wieder in die Playoffs zu führen.
  • Ähnliche Träume hatten vor der Saison auch die New Orleans Pelicans, bisher läuft es für die Franchise aus dem Big Easy aber keineswegs rund. Was vor allem mit der Verletzung von Zion Williamson zu tun hat: Der Nr.1-Pick sollte die Pelicans in eine neue Ära führen, eine Verletzung während der Preseason hat bisher aber verhindert, dass er in der NBA debütieren konnte. Dabei gilt Williamson ähnlich wie Doncic als künftiger Superstar der Liga.
  • Williamson musste am Meniskus operiert werden, die ursprüngliche Ankündigung seitens der Pelicans war, dass er sechs bis acht Wochen der Saison verpassen wird. Sechs Wochen sind mittlerweile vorüber, New Orleans geht nun aber davon aus, dass er womöglich etwas länger als acht Wochen ausfällt. Da Zion als sehr wichtig für die Zukunft des Teams gilt, will man kein unnötiges Risiko eingehen.
  • In seiner Abwesenheit hat sich Brandon Ingram bisher zum besten Spieler des Teams aufgeschwungen. Der frühere Laker, der im Sommer im Trade für Anthony Davis nach New Orleans kam, legt in dieser Saison bisher starke 25,2 Punkte und 7,2 Rebounds im Schnitt auf.
  • Beide Teams spielen am Samstag bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegeneinander. Die Mavs haben bisher beide Spiele für sich entscheiden können.

NBA: Die Tabelle in der Western Conference

RangTeamSiegeNiederlagen
1Los Angeles Lakers203
2Dallas Mavericks156
3Denver Nuggets146
4L.A. Clippers167
5Houston Rockets147
6Utah Jazz1210
7Minnesota Timberwolves1011
8Phoenix Suns1011
9OKC Thunder912
10Portland Trail Blazers914
11San Antonio Spurs914
12Sacramento Kings813
13Memphis Grizzlies615
14New Orleans Pelicans616
15Golden State Warriors519
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung