Suche...
NBA

NBA: Dennis Schröder mit Gala gegen die L.A. Clippers - Lakers verlieren Spitzenspiel ohne LeBron James

Von SPOX
Dennis Schröder erzielte gegen die L.A. Clippers 28 Punkte.

Dennis Schröder hat die Oklahoma City Thunder mit einer Gala im vierten Viertel zu einem Comeback-Sieg gegen die L.A. Clippers geführt. Die Los Angeles Lakers verlieren das Spitzenspiel gegen die Denver Nuggets deutlich, müssen dabei aber auf den verletzten LeBron James verzichten.

Milwaukee marschiert weiter durch den Osten und gibt sich auch im verkappten Spitzenspiel gegen Indiana keine Blöße. Auch die Boston Celtics gewinnen am Ende souverän dank einer neuen Bestleistung von Jayson Tatum.

Toronto Raptors (21-8) - Dallas Mavericks (19-10) 110:107 (Spielbericht)

Boston Celtics (20-7) - Charlotte Hornets (13-20) 119:93 (BOXSCORE)

  • Lange sah es nach einer engen Angelegenheit für die Celtics aus, doch im vierten Viertel hatten die Gastgeber den längeren Atem und schossen die tapferen Hornets doch noch aus der Halle. Hauptgrund dafür war Jayson Tatum, der 27 Punkte nach der Pause erzielte und mit 39 Zählern (15/29 FG, dazu 12 Rebounds und 3 Blocks) einen neuen Karrierebestwert aufstellte. Zuvor waren 34 Punkte im Januar gegen Brooklyn sein persönlicher Rekord.
  • Dabei hatte Charlotte gut begonnen und das erste Viertel sogar mit sieben Zählern gewonnen, bevor die Celtics die Kontrolle übernahmen. Die Gäste blieben aber im Spiel und lagen vier Minuten vor Ende des dritten Abschnitts sogar nur mit zwei Zählern zurück (73:75). Danach übernahm aber Tatum, der zwischenzeitlich 17 von 19 Celtics-Punkten verbuchte. Im Schlussabschnitt kam er dann in nur 9 Minuten auf satte 22 Zähler.
  • Neben Tatum machte auch Kemba Walker (23, 8/16 FG) gegen sein altes Team ein ansprechendes Spiel, während Terry Rozier (14, 6/17 FG) auf Hornets-Seite bei seiner Rückkehr nach Boston einige Schwierigkeiten hatte. Bester Scorer der Gäste war Devonte' Graham mit 23 Zählern (6/13 Dreier) sowie 10 Assists, Bismack Biyombo kam auf 18 Punkte.
  • Daniel Theis spielte lediglich 15 Minuten, in denen er ohne Punkte blieb, dafür aber 5 Rebounds und 3 Assists beisteuerte. In der Garbage Time durfte dann auch noch einmal Tacko Fall aufs Feld, der von den Celtics-Fans euphorisch gefeiert wurde. Der 2,29-Meter-Riese erzielte 4 Punkte (2/2 FG) und blockte einen Floater, indem er diesen einfach nur aus der Luft fischte.

Milwaukee Bucks (27-4) - Indiana Pacers (20-10) 117:89 (BOXSCORE)

  • Die Bucks basteln an einer neuen Siegesserie und dürften mit jeder Menge Selbstvertrauen ins Christmas Game bei den Philadelphia 76ers gehen. Gegen heiße Indiana Pacers siegten die Bucks dank einer weiteren starken Performance von Giannis Antetokounmpo deutlich. Der MVP legte dabei 18 Punkte (8/17 FG), 19 Rebounds sowie 9 Assists in gerade einmal 31 Minuten auf.
  • Indiana nutzte dabei auch der 10:0-Start nichts, Anfang des zweiten Viertels war dieser bereits aufgebraucht und die Gastgeber übernahmen die Kontrolle. Vor allem in Halbzeit zwei hatten die Pacers nichts mehr entgegenzusetzen, Milwaukee gewann diese mit 58:34, weswegen es am Ende sogar noch einige Minuten Garbage Time gab.
  • Die Story des Spiels war natürlich die Rückkehr von Malcolm Brogdon nach Milwaukee, den die Bucks im Sommer nur ungern gehen ließen. Der Point Guard konnte aber nur bedingt an seine bisher starken Leistungen in dieser Saison anknüpfen und beendete das Spiel mit 10 Punkten (5/19 FG), 10 Assists und 5 Ballverlusten. Bester Scorer der Gäste war Domantas Sabonis mit 19 Zählern sowie 18 Rebounds.
  • Milwaukee spielte aber erneut eine starke Defense und hielt die Pacers trotz des hohen Tempos bei gerade einmal 89 Punkten und nur 37 Prozent aus dem Feld. Bei den Bucks punkteten zudem sechs Spieler zweistellig, wobei Wesley Matthews (19, 4/8 Dreier) die meisten erzielte. Brook Lopez (18, 3/6 Dreier) traf zudem endlich mal wieder hochprozentig aus der Distanz.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung