Suche...
NBA

NBA: Dallas Mavericks siegen in New Orleans - Lob für Luka Doncic und Delon Wright

Von SPOX
Luka Doncic führte die Mavs in New Orleans zum Sieg.

Die Dallas Mavericks haben bei den New Orleans Pelicans auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Überragend war dabei einmal mehr Luka Doncic, der in der Crunchtime noch einmal aufdrehte. Auch Point Guard Delon Wright wird in den höchsten Tönen gelobt.

"Dieser Sieg bedeutet sehr viel für uns", freute sich Doncic nach dem Spiel. "Jeder ist glücklich, aber das war nur der Anfang. Wir müssen nun daran anknüpfen, damit wir dann hoffentlich die Playoffs erreichen."

Dass die Mavs ihr erstes Auswärtsspiel erfolgreich bestritten, lag vor allem am Slowenen, der in der Schlussphase noch einmal aufdrehte und unter anderem mit einem Step-Back-Dreier mit Brett das Comeback der Pelicans erstickte. "Das war sehr glücklich", gab auch Doncic zu. "Ich liebe aber diese Plays am Ende des Spiels und übernehme gerne Verantwortung."

Dallas Mavericks: Alle schwärmen von Delon Wright

Auch Coach Rick Carlisle bezeichnete die Leistung von Doncic als "brillant", hob aber auch noch einen anderen Mavs-Spieler hervor. "Wir haben seit Jason Kidd keinen Spieler mehr gehabt, der so gut verteidigt wie Delon Wright", schwärmte Carlisle.

Wright kam zwar diesmal nur von der Bank, steuerte aber neben seiner überragenden Verteidigung auch noch 20 Punkte in 32 Minuten bei. Laut ESPN Stats & Info hielt Wright seine Gegenspieler bei 5/16 aus dem Feld, dazu hatte er seine Hand 14,6 Sekunden vor dem Ende am Ball, als Josh Hart gerade einen Rebound sichern wollte.

"Er war herausragend", befand auch Doncic. "Er war der Schlüssel für unseren Sieg." In der vergangenen Saison hatten die Mavs gerade einmal neun Spiele in der Fremde für sich entschieden, nun gelang gleich im ersten Anlauf ein Erfolg. In der Nacht auf Montag dürfen die Mavs dann wieder daheim ran, wenn es gegen die Portland Trail Blazers mit Damian Lillard geht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung