Suche...
NBA

NBA-News: Boston Celtics legen Jaylen Brown neues Angebot vor - Max-Verlängerung von Pascal Siakam wohl nur Formalität

Von SPOX
Jaylen Brown sieht sich als kommender Star.

Pascal Siakam von den Toronto Raptors und Jaylen Brown von den Boston Celtics sind wohl die zwei besten Spieler, die im kommenden Sommer Restricted Free Agent werden. Während es so aussieht, dass es bei Siakam nur noch eine Formalität ist, könnte der Poker bei Brown bis zur Deadline am Montag eine Hängepartie werden.

Wie Chris Haynes von Yahoo berichtet, haben die Celtics Brown ein neues Angebot über vier Jahre und 80 Millionen Dollar vorgelegt. Dass Brown das annimmt, gilt aber als unwahrscheinlich. Der Forward glaubt an sein Potenzial als Star und will laut Haynes ein besseres Angebot von den Celtics.

Gespräche können noch bis zum Montag geführt werden, dann ist die Deadline für Gespräche zwischen kommenden Restricted Free Agents und ihren Teams. Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird Brown im Sommer 2020 tatsächlich als Restricted Free Agent auf den Markt kommen. Die Celtics hätten dann aber das Recht, jedes Angebot innerhalb von 48 Stunden mitzugehen.

Maximal-Vertrag für Siakam wohl beschlossene Sache

Etwas klarer soll laut Haynes die Lage bei Siakam in Toronto sein. Demnach soll es im Prinzip "beschlossene Sache" sein, dass der Forward und die Kanadier sich auf eine Rookie Extension einigen werden. Allerdings wird Toronto dafür bis ans Limit gehen und Siakam einen Maximal-Vertrag vorlegen müssen.

Der 27. Pick aus dem Jahr 2016 könnte somit einen Vertrag über bis zu fünf Jahre und 170 Millionen Dollar unterschreiben, andere Teams könnten im Sommer 2020 lediglich bis zu vier Jahre und 130 Millionen bieten, sollte es wider Erwarten doch nicht zu einer Einigung kommen. Aus Siakams und Browns Draftklasse erhielten bisher nur Ben Simmons (Philadelphia) und Jamal Murray (Denver) eine maximale Rookie Extension.

Siakams Stern ging derweil in der vergangenen Saison auf, als der Kameruner ein wichtiger Bestandteil der Meistermannschaft der Raptors war. Der Forward legte im Schnitt 16,9 Punkte sowie 6,9 Rebounds auf und verbesserte vor allem seinen Wurf. 36,9 Prozent aus der Distanz waren auch ein Faktor dafür, dass Siakam nach der Spielzeit zum Most Improved Player gewählt wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung