Suche...
NBA

NBA News - James Harden schimpft über Schrittfehler-Kritik: "Bin es leid, das zu hören"

Von SPOX
James Harden (r.) möchte nichts mehr davon hören, dass sein Stepback-Dreier ein Schrittfehler sein soll.

Kurz vor dem Start der neuen NBA-Saison hat die Liga den Stepback-Dreier von James Harden noch einmal unter die Lupe genommen und befunden, dass dieser Bewegung kein Schrittfehler unterliegt. Der Topscorer der vergangenen Saison hat trotzdem genervt auf diese Untersuchung reagiert.

Das Liga-Büro hat die Schiedsrichter ermahnt, ein neues Augenmerk auf Schrittfehler zu lenken, schon am Samstag hatte Rockets-Coach Mike D'Antoni aber betont, dass dies Harden nicht betreffen würde. Am Sonntag legte der Superstar nun selbst nach und sagte, dass dies überhaupt keine Frage hätte sein sollen.

"Das hätte nichts sein müssen, was man extra hervorheben muss, überhaupt nicht", sagte Harden. "Die Moves, die ich mache und kreiere, sind keine Schrittfehler. Sonst würden die Schiedsrichter, die diesen Job besser beherrschen als alle anderen und viel Geld damit verdienen, einen Schrittfehler pfeifen."

Damit nicht genug: "Ich bin es leid, da von einem Schrittfehler zu hören. Von Coaches, Spielern, Hatern, Fans, von wem auch immer", so Harden. "Lasst euch darauf ein. Es wird noch eine ganze Weile da sein. Es wird für immer da sein."

James Harden: "So ist das, wenn man etwas kreiert"

Harden hatte vergangene Saison 36,1 Punkte pro Spiel aufgelegt, mit Abstand Karriere-Bestwert für den MVP von 2018. Dennoch wurde seine Spielweise immer wieder kritisiert und der ungewöhnliche Stepback-Dreier für eine "illegale" Bewegung gehalten. Die Liga hat nun aber offenbar alle Teams und Coaches darüber informiert, dass dies nicht der Fall ist, wie D'Antoni am Samstag sagte.

"Ich verstehe nicht, woher diese Schrittfehler-Thematik überhaupt kommt", sagte Harden. "Nur weil es anders aussieht als das, was die Welt gewöhnt ist. So ist das, wenn man etwas kreiert. So nennt man es, das Spiel zu verändern. Also lebt damit. Und hoffentlich fangen eure Lieblingsspieler damit an, auch so etwas zu tun."

Die Rockets eröffnen die Preseason früher als alle anderen Teams. Bereits in der Nacht auf Dienstag spielen die Texaner zuhause gegen die Shanghai Sharks. Dann werden Harden und sein neuer Mitspieler Russell Westbrook erstmals seit den gemeinsamen OKC-Tagen (bis Juni 2012) wieder zusammen auf dem Court stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung