Suche...
NBA

Trotz holprigem Start: Team USA bezwingt Australien vor Mega-Kulisse

Von SPOX
Donovan Mitchell gewann mit Team USA den ersten Test gegen Australien.

Das US-Team hat sich beim Testspiel in Australien ziemlich schwer getan, am Ende aber doch mit 102:86 gewonnen. Die NBA-Stars lockten dabei in Melbourne eine riesige Zuschauerzahl in die Halle.

51.218 Zuschauer, darunter auch Schauspieler Russell Crowe, sahen das Spiel der Boomers gegen den amtierenden Weltmeister und Olympiasieger. Und gerade in der ersten Hälfte hatten die australischen Fans auch viel zu jubeln: Patty Mills stand zur Pause bereits bei 13 Punkten, die hochfavorisierten Amerikaner führten nur mit 44:43 und hatten offensiv wie defensiv einige Probleme.

Nach der Pause wurde es dann jedoch besser für das Team von Gregg Popovich. Speziell von der Dreierlinie fiel nun deutlich mehr: Nachdem Team USA in Halbzeit eins nur 5/18 Dreiern traf, fielen in der zweiten Hälfte 7/12 durch die Reuse. Im dritten Viertel zogen die Gäste auf 15 Punkte davon und blickten danach nicht mehr zurück.

Tonangebend war dabei Kemba Walker, der mit 23 Punkten zum Topscorer der Partie avancierte, fünf weitere Spieler von Team USA erreichten eine zweistellige Punktzahl und insbesondere Myles Turner überzeugt mit 15 Punkten und 14 Rebounds. Bei den Gastgebern waren Patty Mills und Chris Goulding mit 19 Zählern die besten Punktesammler.

Am Samstag wird ein weiterer Test zwischen beiden Teams stattfinden. Popovich wird bis zum Start der WM am 30. August noch einen Spieler streichen müssen. Am Donnerstag kamen abgesehen vom angeschlagenen Marcus Smart alle Spieler zum Einsatz, wobei Derrick White lediglich 2:30 Minuten auf den Court durfte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung