Cookie-Einstellungen
NBA

Die Folgen der Verletzung von Kristaps Porzingis für die Knicks und den Rest der NBA

Kristaps Porzingis riss sich im Spiel gegen die Milwaukee Bucks das Kreuzband.

5. Wer sollte für Porzingis zum All-Star Game nachrücken?

Seitdem die All-Stars dieser Saison bekannt gegeben wurden, ist Porzingis der sage und schreibe vierte All-Star, der sich schwer verletzt hat: DeMarcus Cousins (Saisonaus), Kevin Love und John Wall (beide etwa zwei Monate Zwangspause) waren schon vor ihm dran. Die Seuche geht um. Cousins wurde im Westen schon durch Paul George ersetzt, im Osten rückten bisher Goran Dragic und Andre Drummond nach.

Nun muss der nächste Spieler ersetzt werden - übrigens als vierter Spieler von Team LeBron. Man könnte fast meinen, dass James in dieser Saison Pech an den Pfoten hat. Nun muss noch ein vierter Nachrücker bestimmt werden, der wiederum aus der Eastern Conference kommen muss. Wie schon bei den anderen Nachrückern wird nun Commissioner Adam Silver die Entscheidung treffen, vermutlich abhängig von den Stimmen der Coaches bei der ursprünglichen All-Star-Wahl.

Es ist dabei nicht ausschlaggebend, ob ein Spieler die gleiche Position spielt wie der Verletzte. Insofern sollte die Entscheidung wohl zwischen Ben Simmons (76ers) und Kemba Walker (Hornets) fallen. Beide galten schon bei der ursprünglichen Bekanntgabe als Snubs und haben jeweils durchaus valide Argumente auf ihrer Seite.

Simmons hatte zwar im Dezember einen leichten Durchhänger, seitdem hat er sich aber wieder stabilisiert und seine Zahlen sind für einen Rookie immer noch absolut historisch: 16,7 Punkte, 7,8 Rebounds und 7,2 Assists im Schnitt sind nahezu unerhört. Simmons trifft dazu auch noch effizient (52,6 Prozent aus dem Feld) und ist neben Joel Embiid der Hauptgrund dafür, dass die Sixers auf Playoffkurs sind.

Das gilt für die Hornets zwar nicht, aber das liegt beim besten Willen nicht an Walker. Der Point Guard legt über die Saison 22,6 Punkte und 5,8 Assists im Schnitt auf, zuletzt hat er dabei sogar noch eine Schippe draufgelegt. Die Hornets haben ein Net-Rating von +4,9, wenn Walker auf dem Court steht, ohne ihn fällt dieser Wert auf -12,5. Diese Differenz sagt so ziemlich alles über Walkers Wert und andererseits den Kader der Hornets aus.

Walker ist in dieser Saison der bessere Kandidat und sollte für Porzingis zum All-Star Game fahren. Simmons ist aber spätestens nächstes Jahr ohnehin an der Reihe.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung