Suche...
NBA

Kobe kündigt Karriereende an

SID
Kobe Bryant wird die NBA nach 19 Jahren verlassen
© getty

Am Ende der Saison 2015/2016 ist Schluss. In einem Statement im Players Tribune hat Kobe Bryant nach 19 Jahren das Ende seiner Karriere bekanntgegeben. Als Grund gibt er die Strapazen für seinen Körper an.

Kobe Bryant wurde 1996 als 13. Pick von den Charlotte Hornets gezogen und umgehend für Vlade Divac zu den Los Angeles Lakers getradet. Dort legte er eine unvergleichliche NBA-Karriere hin. Fünf Mal wurde er mit den Lakers Champion - zunächst dreimal in Serie von 2000-2002 an der Seite von Shaquille O'Neal, später gelangen ihm mit Unterstützung von Pau Gasol noch zwei weitere Titel (2009, 2010).

Mit 32.670 Punkten steht er derzeit auf Rang drei der All Time Scoring List hinter Kareem Abdul-Jabbar (38.387) und Karl Malone (36.928) - aber vor Michael Jordan (32.292). In 19 Saisons wurde Kobe 17 Mal zum All-Star gewählt. 2006 und 2007 gewann er die Scoring-Krone, 2008 wurde er zum Most Valuable Player gewählt. Zwei Mal erhielt er die Auszeichnung zum Finals-MVP, vier Mal wurde er zum wertvollsten Spieler des All-Star Games gewählt.

In der vergangenen Saison kamen die Lakers lediglich auf 21 Siege, derzeit steht das Team von Byron Scott mit einer Bilanz von 2-14 am Ende der Western Conference. Nach mehreren Verletzungen in den letzten Jahren legt der 37-Jährige derzeit in L.A. die schlechteste Trefferquote seiner Karriere auf (31,5 Prozent aus dem Feld).

Nach der Bekanntgabe seines baldigen Ruhestands äußerste sich auch Commissioner Adam Silver: "Mit 17 Teilnahmen am All-Star Game, einer MVP-Auszeichnung, fünf Meisterschaften mit den Lakers, zwei olympischen Goldmedaillen und einem niemals ruhenden Arbeitseifer ist Kobe Bryant einer der größten Spieler in der Geschichte der NBA", so Silver: "Egal, ob in den Finals oder beim Werfen in einer leeren Halle nach Mitternacht - Kobe hat eine niemals endende Liebe für unseren Sport."

Weiter sagte der Commissioner: "Ich schließe mich den Millionen Fans überall auf der Welt an und gratuliere ihm zu einer außergewöhnlichen NBA-Karriere und danke ihm für so viele unglaubliche Momente."

Die Erklärung im Wortlaut

Lieber Basketball,

von dem Moment an, als ich begann, die Sportsocken meines Vaters anzuziehen und imaginäre Game-Winner im Great Western Forum zu schießen, wusste ich, dass eine Sache wahr ist: Ich hatte mich in dich verliebt. Eine Liebe, so tief, dass ich dir alles gegeben habe. Von Kopf bis Fuß. Mit Herz und Seele.

Schon als Sechsjähriger habe ich, tief in Liebe zu dir, nie das Ende des Tunnels gesehen. Ich habe nur mich selbst gesehen, wie ich aus einem herausrenne. Ich rannte den Court hoch und runter, nach jedem verlorenen Ball rannte ich dir hinterher. Du hast meinen Kampfgeist heraufbeschworen. Ich gab dir mein Herz, weil daraus so viel mehr wurde.

Ich ertrug Schweiß und Schmerzen - nicht weil mich die Herausforderung rief, sondern weil DU mich riefst. Ich tat alles für DICH, denn das ist es, was du tust, wenn jemand dich so lebendig fühlen lässt, wie du es bei mir getan hast. Genau dafür werde ich dich immer lieben.

Du hast einem sechsjährigen Jungen seinen Lakers-Traum wahr werden lassen. Aber ich kann dich nicht mehr länger derart obsessiv lieben. Diese Saison ist die letzte, die ich noch geben kann.

Mein Herz kann die Schläge noch ertragen, mein Kopf kommt mit der Schinderei klar, aber mein Körper weiß, dass es Zeit ist, Abschied zu nehmen. Ich bin bereit, dich gehen zu lassen. Ich will es dich schon jetzt wissen lassen, damit wir jeden Moment, den wir noch zusammen haben, genießen können. Die guten und die schlechten. Wir haben uns gegenseitig alles gegeben. Alles, was wir hatten.

Ich werde für immer der Junge sein mit den aufgerollten Socken, der Mülltonne in der Ecke. Fünf Sekunden auf der Wurfuhr, der Ball in meinen Händen. 5...4...3...2...1... In ewigen Liebe, Kobe.

Alles zu Kobe Bryant

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung