Cookie-Einstellungen
NBA

Nowitzki dreht jetzt schon auf

SID
Dirk Nowitzki stand gegen die Bulls fast 35 Minuten auf dem Feld
© Getty

Dirk Nowitzki präsentiert sich bereits in der Vorbereitung in überragender Form. Der Deutsche erzielte beim 88:83-Sieg der Dallas Mavericks gegen die Chicago Bulls 30 Punkte und 10 Rebounds.

Es war in der letzten Saison ein großes Problem der Dallas Mavericks. Und es war auch in den ersten beiden Vorbereitungsspielen auf die neue Saison ein Problem. Schlechte Starts.

Die Mavs, bei denen Rookie Dominique Jones neben Dirk Nowitzki, Jason Kidd, Caron Butler und Brendan Haywood in der Starting Five stand, lagen auch gegen die Bulls früh mit neun Punkten in Rückstand, ehe sie ab dem zweiten Viertel besser ins Spiel kamen.

Neben einem überragenden Nowitzki überzeugte vor allem Butler (22 Zähler). Rookie Jones verbuchte 6 Punkte, 5 Rebounds und 3 Assists. Bei den Bulls war Derrick Rose mit 17 Zählern Topscorer.

Lakers verlieren gegen Barca

Die Los Angeles Lakers hat derweil im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung ein Testspiel bei Euroleague-Sieger FC Barcelona verloren. In einer hochkarätigen Partie behielten die Spanier vor 17.000 Zuschauern am Ende mit 92:88 die Oberhand.

Das Spiel war geprägt von den sportlichen und verbalen Duellen zwischen Barcelonas US-Import Pete Mickael und den Lakers-Stars Kobe Bryant und Ron Artest. Mickael steuerte 24 Punkte zum Sieg der Spanier bei, noch einen Punkt mehr erzielte sein Teamkollege Juan Carlos Navarro.

Begeistert empfangen wurde Lakers-Center Pau Gasol, der 2001 vom FC Barcelona in die NBA zog und dort zunächst bei den Memphis Grizzlies und seit 2008 bei den LA Lakers zum Weltstar wurde.

Gasol erzielte 25 Punkte und war damit bester Werfer der Lakers. Bryant, nach einer Knie-OP im Juli noch nicht wieder in Bestform, stand insgesamt 25 Minuten auf dem Parkett und machte trotz miserabler Quote (2/15) 15 Punkte.

Miami mindestens zwei Wochen ohne Wade

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung