Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB - League Championship Series: Rays verhindern Kollaps in Spiel 2 - Braves schocken Dodgers spät

Manuel Margot sorgte mit einem Homerun für eine frühe Führung für die Tampa Bay Rays in Spiel 2 der ALCS.

Die Tampa Bay Rays haben ein spätes Comeback der Houston Astros abgewendet und auch Spiel 2 der ALCS gewonnen. In der NLCS wiederum schockten die Atlanta Braves die Los Angeles Dodgers mit einer späten Offensiv-Explosion in Spiel 1.

American League Championship Series

Den kompletten Playoff-Spielplan 2020 samt Modus findet Ihr hier!

Tampa Bay Rays - Houston Astros, Spiel 2

Ergebnis: 4:2 BOXSCORE - Serie: 2-0

  • Die Tampa Bay Rays haben auch Spiel 2 gegen die Astros gewonnen, mussten am Ende aber nochmal richtig zittern.
  • Mit Closer Nick Anderson auf dem Mound und einer 4:1-Führung im Rücken lud sich der Rechtshänder die Bases mit keinem Out. Dann schlug George Springer in ein Double Play, das einen Run zur Folge hatte. Mit nun zwei Outs lud sich Anderson erneut die Bases, doch Alex Bregman schlug in ein Flyout zum finalen Out und der 2-0-Führung in der Serie für Tampa.
  • Die Rays sorgten offensiv essenziell schon im ersten Inning für die Vorentscheidung. Mit einem 3-Run-Homerun von Manuel Margot in dessen früherer sportlicher Heimat Petco Park - er spielte früher für die San Diego Padres - stellten sie schnell auf 3:0. Dem voraus ging ein Error von Astros-Second-Baseman Jose Altuve, dessen Wurf zu First Baseman Yuli Gurriel zu kurz kam und das Inning mit zwei Outs verlängerte.
  • Es war generell nicht Altuves Tag, denn er leistete sich im dritten Inning gleich noch einen Error in ähnlicher Situation. Die Rays hatten zwei Base Runner und kein Out, doch Pitcher Lance McCullers Jr. (7 IP, 4 H, 4 R, ER, 11 SO) bereinigte die Situation und ließ keinen weiteren Run zu.
  • Rays-Starter Charlie Morton pitchte zwar 5 Shutout-Innings (5 H, BB, 5 SO), war aber keineswegs so produktiv wie sein Gegenüber und musste sich auf zahlreiche gute Plays seiner Defense verlassen.
  • Den Astros wurde letztlich das Timing ihrer Hits zum Verhängnis. Sie hatten zwar mehr Hits als die Rays (10:4), doch waren sie 1-8 mit Runners in Scoring Position. Die zwei Runs waren ein Solo-Homerun von Carlos Correa sowie die Folge eines Double Plays. Correa kommt damit auf 5 Homeruns in dieser Postseason - nur Rich Aurilia (2002) schaffte mehr als Shortstop in einer Postseason.

National League Championship Series

Los Angeles Dodgers - Atlanta Braves, Spiel 1

Ergebnis: 1:5 BOXSCORE - Serie: 0-1

  • Die Atlanta Braves haben das erste Ausrufezeichen gesetzt und dank fulminantem Schlussspurt Spiel 1 der NLCS gewonnen.
  • Bis zum neunten Inning stand es zwischen den zwei Top-gesetzten Teams der National League 1:1, dann drehte Atlanta auf. Ein Homerun von Austin Riley brachte die Braves in Führung. Und sie legten nach: Marcell Ozuna erhöhte auf 3:1 durch ein RBI-Single und wenig später stellte Ozzie Albies per 2-Run-Homerun auf den 5:1-Endstand.
  • Die Braves waren es auch, die als erstes scorten. Im ersten Inning bereits schlug Freddie Freeman den Homerun zum 1:0 für Atlanta - es war sein erster Homer dieser Postseason.
  • Die Dodgers glichen erst im fünften Inning durch einen Solo-Homerun von Kike Hernandez aus.
  • Die Dodgers vergaben zuvor gleich mehrere Chancen auf Runs im ersten und zweiten Inning, als sie jeweils zwei Base Runner bei zwei Outs hatten, daraus aber nichts machten.
  • Die Braves wurden durch dieses Spiel das sechste Team in der Geschichte der Postseason, bei dem zwei Spieler im Alter von 23 Jahren oder jünger jeweils einen Homerun im selben Spiel geschlagen haben. Dies gelang Riley und Albies, die beide 23 Jahre alt sind.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung