Suche...
MLB

Los Angeles Dodgers: MLB sperrt Pitcher Joe Kelly für acht Spiele

Joe Kelly wurde von der MLB für acht Spiele gesperrt.

Relief Pitcher Joe Kelly von den Los Angeles Dodgers wurde von der MLB für acht Spiele gesperrt. Der Rechtshänder hatte im Spiel gegen die Houston Astros am Dienstag (5:2 L.A.) versucht, mehrere Gegenspieler abzuwerfen.

Neben Kelly wurde auch dessen Manager Dave Roberts für ein Spiel gesperrt, während Astros-Manager Dusty Baker eine Geldstrafe von der MLB bekam. Roberts saß seine Sperre bereits am Mittwoch in Houston ab, sodass Bench Coach Bob Geren als Manager beim 4:2-Sieg der Dodgers fungierte. Kelly wiederum legte Berufung gegen die Sperre ein.

Kelly hatte im sechsten Inning des Spiels am Dienstag einen Fastball hinter den Kopf von Alex Bregman geworfen, dieser jedoch duckte sich rechtzeitig weg. Anschließend verfehlte Kelly Carlos Correa mit einem Breaking Ball nur knapp, ehe er den Shortstop der Astros schließlich per Strikeout ausmachte und sich anschließend über ihn lustig machte. Er soll ihm "netter Schwung, Schlampe!", zugerufen haben, woraufhin es zu einer Spielertraube auf dem Feld im Minute Maid Park kam. Es blieb jedoch bei Wortgefechten.

Basierend auf einer Saison mit nur 60 Spielen entspricht eine Sperre über acht Spiele 13 Prozent der Saison. Die MLB orientierte sich bei der Bestrafung an einer früheren Sperre über sechs Spiele gegen Kelly für das "absichtliche Abwerfen" eines Gegenspielers. Kelly hatte im April 2018 in Diensten der Boston Red Sox den damaligen Yankees-Spieler Tyler Austin abgeworfen und damit eine Rauferei ausgelöst.

Kelly indes bestreitet, dieses Mal absichtlich Richtung Gegenspieler geworfen zu haben: "Meine Treffsicherheit ist nicht die Beste."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung