Suche...
MLB

Corona-Ausbruch: MLB sagt alle Spiele der Miami Marlins bis Sonntag ab und stellt Spielplan um

Die Miami Marlins haben es mit einem Corona-Ausbruch innerhalb des Teams zu tun.

Nach dem Coronavirus-Ausbruch bei den Marlins Marlins hat die MLB zunächst alle Spiele des Teams bis einschließlich Sonntag abgesagt. Der Schritt hat weitreichende Konsequenzen für mehrere Teams in dieser Woche.

Die kommenden sechs Spiele der Marlins gegen die Baltimore Orioles und Washington Nationals wurden allesamt abgesagt. Zudem fanden Anfang dieser Woche auch die Spiele der Philadelphia Phillies gegen die New York Yankees am Montag und Dienstag nicht statt. Die Phillies waren der bislang letzte Gegner der Marlins am Sonntag und wurden zur Vorsicht ebenfalls aus dem Spielbetrieb genommen.

Die Phillies hätten am Mittwoch und Donnerstag in New York bei den Yankees antreten sollen, doch auch diese Partien wurden abgesagt. Stattdessen stellte die MLB den Spielplan kurzerhand um: Da die Orioles und Yankees ansonsten unter der Woche spielfrei gehabt hätten, treten jene nun in Baltimore am Mittwoch und Donnerstag gegeneinander an.

Die Marlins wiederum befinden sich noch in Quarantäne in Philadelphia und werden nun genauso wie die Phillies täglich getestet.

Derweil wurden seit dem Ausbruch Anfang der Woche vier weitere Spieler der Marlins positiv getestet, sodass es nun 17 Fälle in der Reisegruppe des Teams gibt. Dies sind jedoch die einzigen positiven neuen Corona-Fälle seit letztem Freitag, wie die Liga am Dienstag verkündete. Seither wurden 6400 Tests in der gesamten Liga durchgeführt.

Wie die weiteren abgesagten Spiele nachgeholt werden sollen und ob es weitere Spielplananpassungen geben wird, entscheidet die MLB später in der Woche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung